1Blocker: iOS-Inhalts­blocker nun auch für den Mac veröf­fent­licht

Lesezeit etwa 1:30 Minuten
1blocker-for-mac

Mit der Veröf­fent­li­chung von iOS 9 hat Apple die so genannten Inhalts­blocker für den mobilen Safari einge­führt, dank dessen sich Apps zwischen Anzeige und Abfrage von Webseiten einklinken und so verschie­denste Inhalte von der Webseite entfernen können: Dazu gehört nicht nur die von vielen ungeliebte Werbung, sondern auch Tracking-Scripte, Cookies und vieles mehr. Einer der besten Inhalts­blocker seiner Art hört auf den Namen 1Blocker – und eben jener hat nun den Sprung auf den Mac geschafft, denn auch auf dem „großen Bruder“ von iOS hat Apple diese Inhalts­blocker mit „El Capitan“ mehr oder weniger still einge­führt.

Einmal instal­liert und aktiviert, kann 1Blocker nun also auch auf dem Mac – genauer gesagt im Safari – Webseiten von diversen Inhalten befreien. Der Funkti­ons­umfang ist recht breit gehalten, entfernen lassen sich neben Werbe­an­zeigen auch Tracker, die EU-Cookie-Infor­ma­tionen, Share-Widgets von Twitter, Facebook und Co., Webseiten-eigene Web-Fonts, Kommen­tar­be­reiche und Anti-Ablock-Scripte lassen sich eben so aushebeln, wenn auch (glück­li­cher­weise) nicht so zuver­lässig. Des Weiteren bietet 1Blocker auch eine Blockier­funktion für NSFW-Sites und natürlich darf auch eine Whitelist nicht fehlen. 

1blocker-mac-os-x

Wer mag, der kann auch selbst Filter erstellen und so beliebige Seiten­ele­mente anhand ihrer CSS-Klasse oder -ID entfernen lassen. Für Safari selbst gibt es eine zusätz­liche Browser-Erwei­terung, mit der ihr oft besuchte Webseiten schnell zu eurer 1Blocker-Whitelist hinzu­fügen oder die Benut­zer­ober­fläche von 1Blocker öffnen könnt. Ist zwar alles noch recht minimal gehalten, funktio­niert aber bereits einwandfrei und ist um einiges schneller, als reine Browser-Adblocker wie AdBlock (Plus) oder das bis zuletzt von mir genutzte AdGuard.

Wer 1Blocker bereits auf dem iPhone oder iPad nutzt, der wird sich die weitere Einrichtung auf dem Mac sparen können, denn die beiden Apps werden dank der iCloud bei jeder Änderung mitein­ander synchro­ni­siert – angenehme Sache. Während die iOS-Version jedoch kostenlos auspro­biert werden kann und erst bei Bedarf einen In-App-Kauf erfordert, schlägt die Mac-Version direkt mit den vollen 4,99 Euro zu Buche. Kein Schnapper für einen Werbe- und Inhalts­blocker, wer 1Blocker aber bereits unter iOS nutzt, der macht nicht viel falsch – der Synchro­ni­sierung sei Dank. 

1Blocker - Block ads, tracking scripts, anything
Entwickler: Salavat Khanov
Preis: 4,99 €
  • 1Blocker - Block ads, tracking scripts, anything Screenshot
  • 1Blocker - Block ads, tracking scripts, anything Screenshot
  • 1Blocker - Block ads, tracking scripts, anything Screenshot
  • 1Blocker - Block ads, tracking scripts, anything Screenshot

via Beautiful Pixels