1Touch Photo Safe für iOS: Fotos mittels TouchID schützen

Am 16.02.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:16 Minuten

1touch-photo-safe-ios

Mit 1Touch Photo Safe für iOS ist es möglich, Fotos auf dem Gerät vor den Blicken fremder Augen zu verstecken und mit einem Passwort oder aber per TouchID zu schützen.

Auf dem iPhone gespei­cherte Fotos sind durchweg für jeden sichtbar. Zwar lassen sich einzelne Bilder in der überar­bei­teten Foto.app von iOS 8 ausblenden, aller­dings sind diese auch weiterhin im Aufnahmen-Ordner vorhanden. Je nachdem, was für Bilder man nun aber auf dem Gerät gespei­chert hat möchte man aber nicht unbedingt, dass andere, die das Gerät aus irgend­welchen Gründen ungesperrt in die Hände bekommen, diese zu sehen bekommen. Lösungen hierzu gibt es viele und mit dem 1Touch Photo Safe kommt nun eine weitere App hinzu. Innerhalb der App lassen sich Alben anlegen, die dann wiederum mit Fotos befüllt werden können. Diese können entweder aus eurem Aufnahme-Ordner, per direkter Kamera-Aufnahme, aus der Zwischen­ablage, per URL-Download oder per WiFi-Übertragung in die App impor­tiert werden und werden dort mittels sicherer AES-256-Verschlüs­selung verschlüsselt. 

Die Fotos lassen sich dann natürlich auch via iOS-Share-Sheet mit anderen Apps teilen – zur Freigabe der gespei­cherten Fotos ist ein Passwort notwendig, kleines Allein­stel­lungs­merkmal der App stellt jedoch der optionale TouchID-Support dar. Die Grund­version der App lässt sich dabei kostenlos testen, ist aller­dings auf 15 Fotos beschränkt (plus fünf weitere, wenn man Werbung in den Einstel­lungen aktiviert). Wer per In-App-Kauf für 2,99 Euro die Vollversion freischaltet, der erhält nicht nur eine unbegrenzte Anzahl an Fotos, sondern erhält gleich­zeitig auch die Möglichkeit, Bilder aus jeder App hinzu­fügen zu können, die den neuen Document Picker von iOS 8 unter­stützt – sprich Dropbox, iCloud, Transmit, Documents und Co. Fazit zur App? Macht eben das, was sie soll – nicht mehr, aber auch nicht weniger. 

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

via Cuper­ti­no­Times