7 Taskbar Tweaker: Windows-Superbar optimieren

Marcel Am 21.05.2010 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:48 Minuten

Meiner bescheidenen Meinung nach, ist die neue Taskbar namens „Superbar“ von Windows 7 super. Selbst das Dock von Mac OSX kommt an die Lösung nicht heran. Wieso kann der englisch-versierte Nutzer hier ja einmal nachlesen. Trotzdem hat auch die Superbar hier und da ein paar Schwächen, die sich leider nicht direkt in der Systemsteuerung ändern lassen. Was mich am meisten stört: Konnte man auch in Vista noch Dateien direkt auf ein Icon in der Schnellstartleiste ziehen (was die Superbar ja auch ist), startete jene Anwendung und die Datei wurde geladen. In der Superbar wird die Datei jedoch in der Jumplist dem Programm angehangen.

Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber mich stört es. Und genau hier kommt die Freeware 7 Taskbar Tweaker zum Einsatz. Das Programm kann genau dieses Verhalten abändern – und natürlich noch viel mehr. So ist es ebenfalls möglich, bei einem Klick auf eine Fenstergruppe, diese durchzuschalten, anstatt die Fenstervorschau angezeigt zu bekommen. Somit hat man also die Möglichkeit, die Superbar noch weiter zu optimieren. Schade nur, dass Microsoft keine direkte Option im System anbietet…

7 Taskbar Tweaker für Windows herunterladen

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 4 31,24 cm (12,3 Zoll) Tablet-PC (Intel Core i5, 4GB RAM, 128 GB, Intel HD Graphics, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.125,77, gebraucht schon ab EUR 829,90
  • Auf Amazon kaufen*