Ab heute: Kostenlose Warteschleifen für Service- und Beratungsdienstleistungen

Marcel Am 01.06.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:58 Minuten

Die Warteschleifen einiger Servicehotlines sind einfach nur toll. Nicht. Nachdem in der Vergangenheit mal häufiger Kunden einfach was länger in der Schleife gehalten wurden, hat man bereits zum 1. Mai 2012 das Telekommunikationsgesetz (TKG) unter anderem so abgeändert, dass Warteschleifen für Service- und Beratungsdienstleistungen für den Anrufer kostenlos sein müssen. Im ersten Schritt gab es noch eine Übergangsphase, welche besagte, dass nur die ersten beiden Minuten kostenfrei sein müssen – nun ist seit heute besagte Übergangsphase beendet und so sinkt vielleicht nicht die Wartezeit, dafür aber die Kosten für eben diese.

2995004692_40f34aa78d_b

Dies gilt eben laut BITKOM für alle Unternehmen und Institutionen, die Sonderrufnummern für Service- und Beratungsdienstleistungen anbieten – die entsprechenden Rufnummerteilbereiche für telefonische Service-Angebote lauten 0180-6 und 0180-7. Verstößt ein Anbieter gegen diese Vorgaben, so ist der gesamte Anruf für den Verbraucher kostenfrei – ebenso drohen dem Anbieter bei Vergehen hohe Bußgelder. (Quelle, via)

Meine Meinung? Weg mit diesen Sonderrufnummern – zumindest was Servicerufnummern angeht – und her mit Ortsnetzrufnummern. Wenn ich als Kunde mich telefonisch an den Hersteller wenden muss, ist in der Regel immer irgendetwas schiefgegangen oder defekt. Und dann soll ich als Kunde für Service nochmals ordentlich zahlen? Aber zum Glück gibt es immer mehr Firmen, bei denen ein Anruf bei der Servicehotline kostenfrei oder nach Ortstarif abgerechnet wird – löblich.

Bildquelle: call centre-kun by lamont_cranston // CC // Flickr

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 6s Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Display, 64GB interner Speicher, IOS) grey
  • Neu ab EUR 639,00, gebraucht schon ab EUR 399,99
  • Auf Amazon kaufen*