Action Launcher 3.1 bringt Unter­stützung für Icon-Packs zurück

Am 19.12.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:01 Minuten

actionlauncher3-android

Vor rund einer Woche ist die dritte Iteration des Action Launchers von Chris Lazy veröf­fent­licht worden – die Vorfreude auf die Weiter­ent­wicklung eines der besten Android-Launcher war groß, die Enttäu­schung aber sicherlich noch größer. Nein, auch der Action Launcher 3 ist noch immer ein sehr guter Launcher und auch die erneute Bezahl­pflicht ist durchaus berechtigt, aller­dings hat es Chris Lazy fertig­ge­bracht, mehr Features aus dem Launcher zu entfernen, als neue Features hinzu­zu­fügen oder bestehende Funktionen auszu­bauen. So fehlt zum Beispiel das beliebte Quickpage-Feature, eine kleine Sidebar zur Ablage von Widgets und Co., auch die Unter­stützung von Icon-Packs fehlte zum Start. Zwar ist bereits angekündigt, einige der fehlenden Funktionen nach und nach wieder in den Launcher einzu­bauen, dennoch ist das ursprüng­liche Argument „Zeit“ nicht wirklich akzep­tabel.

Und so drama­tisch kann es mit der Zeit auch nicht ausge­sehen haben, denn bereits nach nur einer Woche hat der Action Launcher ein Update auf die Version 3.1 erhalten, welches die Unter­stützung für alter­native Icon-Packs zurück­bringt. So lassen sich nicht nur kompletten Icon-Packs automa­tisch nutzen, ihr könnt außerdem auch wie gewohnt einzelne Icons für Apps auf eurem Homescreen aus verschie­denen Paketen auswählen. Das Update ist ab sofort im Play Store verfügbar – mal schauen, wann Quickpage seinen Weg zurück findet, denn gerade das war in meinen Augen eines der Allein­stel­lungs­merkmale des Action Launchers… 

Action Launcher 3
Entwickler: Chris Lacy
Preis: Kostenlos+