[Wirre Gedanken] Adios Feedly! Hallo Feedbin! Ich bin es leid.

Marcel Am 04.08.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:33 Minuten

feedly

Der Google Reader ist nun gut einen Monat Geschichte, die meisten der ehemaligen Nutzer des Feedreaders dürften sicherlich zu Feedly gewechselt sein, welche von Anfang an Gas gegeben haben und Feedly ganz gezielt auf deren Bedürfnisse eingegangen sind. War Feedly anfangs auch noch die in meinen Augen beste Lösung (zumindest dann, wenn man nichts zahlen wollte), so ist in den letzten Wochen meine Stimmung was den Dienst angeht immer weiter abgesunken. Nicht nur, dass man Features aus den Erweiterungen entfernt hat (Feedly mini zum Beispiel) – ist nicht weiter tragisch, was aber viel schwerwiegender ist: Zumindest bei mir werden Feeds gefühlt nach Lust und Laune synchronisiert.

„Kann man passieren“, dachte ich mir zu Beginn dieser Probleme noch. Kostenloser Service, da kann es auch gerne mal länger dauern. Aber inzwischen bin ich es einfach nur leid. Ich bin es leid, neue Artikel aus diversen Portalen und Blogs erst nach einer Verzögerung von ein bis zwei Stunden angezeigt zu bekommen, in Spitzenzeiten sind es auch gerne schon einmal bis zu drei Stunden. Das Problem betrifft nicht immer die gleichen Blogs, auch wenn die „großen“ (also jene, welche von Feedly auch gefeatured werden) merkwürdigerweise immer pünktlich waren. Aus diesem Grunde bin ich nun vor ein paar Tagen rüber zu Feedbin gewechselt.

Und, was soll ich sagen? Läuft. Feeds werden nur mit ein paar Minuten Verzögerung angezeigt (logisch, der Abgleich dauert eben etwas), die Weboberfläche ist einfach und schnell und nahezu die gleichen Drittanbieter-Apps, welche auch Feedly unterstützten, bieten auch eine Feedbin-Integration an. Und ja: Dafür nehme ich die 3 US-Dollar pro Monat (etwa 2,26€) gerne in Kauf. Und Feedly? Von den Jungs bin ich aktuell ein wenig enttäuscht, wohlwissend, dass andere Nutzer dieses Problem scheinbar nicht haben – wobei: achtet ihr darauf, wann Artikel bei euch ankommen?

Ich werde Feedly aber dennoch weiter im Auge behalten, denn bis auf dieses „Problem“ finde ich den Dienst klasse. Aber vielleicht sollte man, sofern man die Server aufstocken müsste, mal schleunigst über eine Monetarisierung des Dienstes in Form eines Pro-Accounts nachdenken. Ich würde dafür zahlen, sofern dann auch anständig synchronisiert wird. Aber im Moment bin ich es einfach nur leid und nehme mir eine kleine Auszeit von Feedly.

Bildschirmfoto 2013-08-04 um 11.15.13

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 5S Smartphone 16GB (10,2 cm (4 Zoll) IPS Retina-Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, iOS 7) Spacegrau
  • Neu ab EUR 265,00, gebraucht schon ab EUR 144,80
  • Auf Amazon kaufen*