Adios Nokia, war schön mit dir. Ab morgen übernimmt Microsoft das Ruder.

Marcel Am 24.04.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:42 Minuten

nokiasad

Im September des letzten Jahres holte Microsoft zum Paukenschlag aus und übernahm mal locker-flockig den Partner Nokia oder besser gesagt deren Mobilfunksparte. Rund 5,4 Milliarden US-Dollar legte man für die Finnen auf den Tresen, eigentlich ein Spottpreis wenn man einmal bedenkt, dass Microsoft für Skype Anno-2011 rund 8,5 Milliarden US-Dollar und Facebook für WhatsApp sogar unbeschreibliche 16 Milliarden US-Dollar hingeblättert hat. Bislang hat sich allerdings noch nichts geändert, man musste immerhin erst noch ein paar Erlaubnisse einholen und genauere Pläne bezüglich der Abwicklung schmieden, ab morgen ist es aber soweit: Nokias Mobilfunksparte wird Geschichte sein, ab morgen übernimmt Microsoft das Ruder. Aus „Nokia Oyi“ wird fortan also „Microsoft Mobile Oyi“.

Bestätigt ist, dass die Marken „Lumia“ und „Asha“ in Zukunft zu Microsoft gehören, ebenso darf man bei einfachen Mobiltelefonen weiterhin den Markennamen „Nokia“ verwenden. Des Weiteren übernimmt man natürlich auch sämtliche Fertigungsstätten und auch die 32.000 Mitarbeiter der Mobilfunksparte Nokias werden von Microsoft übernommen. Das zuletzt vorgestellte Lumia 930 stellt somit das letzte Flagschiff Nokias dar – und damit geht eine Ära zu Ende. Zwar bleibt Nokia weiterhin im Netzwerkgeschäft existierend, der größte, wichtigste und wohl auch bekannteste Geschäftszweig ist jedoch futsch und damit nicht mehr mit dem Nokia zu vergleichen, mit dem sicher zahlreiche Leute aufgewachsen und erwachsen geworden sind.

shit-i-dropped-my-nokia

Es gibt so viele Dinge an die ich denke, wenn ich den Namen Nokia höre. Das Nokia 5110 (oder war’s das 5130?) war mein erstes Handy, das 3210 ist für mich noch immer das beste Handy aller Zeiten (in Bezug auf die „klassischen“ Phones) und konnte ohne Ende gemodded werden und das Nokia 6610 begleitete mich als fast unkaputtbares Handy zu zahlreichen Konzerten und Festivals. Hinzu kommen Erinnerungen wie Snake und dem obligatorischen Nokia Tune – ja, Nokia hat die Welt der Mobiltelefone der 90er geprägt wie eigentlich keine andere Firma. Über etwaige wirtschaftliche und technische Fehlentscheidungen (zum Beispiel das man zu lange an Symbian festgehalten hat) möchte ich gar nicht eingehen, die gab es sicherlich, aber hätte der Hund nicht geschissen – naja, ihr wisst schon.

Daher bleibt mir eigentlich nur noch eines zu sagen: Adios Nokia, es war nett mit dir. Die 90er waren meine Jugend, Nokia war ein Teil der 90er und frühen 2000er. Wollen wir mal sehen, was die Zukunft unter der Flagge Microsoft so mit sich bringt, mit der Lumia-Marke ist man aber sicherlich auf einem richtigen Weg.

Quelle Microsoft via WParea Bild WeKnowMemes

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 4 31,24 cm (12,3 Zoll) Tablet-PC (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB, Intel HD Graphics, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.099,99, gebraucht schon ab EUR 884,99
  • Auf Amazon kaufen*