Adobe Reader als App für Windows 8 und RT veröffentlicht

Marcel Am 13.12.2012 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:45 Minuten

Kurze Randnotiz, denn irgendwie wird der „echte“ Adobe Reader immer seltener genutzt – kein Wunder, denn sowohl Mac OS X, als auch Windows 8 und die mobilen Systeme können PDF-Dateien von Haus aus lesen. Und mehr kann der Adobe Reader ja auch nicht. Nun jedenfalls ist der Reader auch als Windows-Store-App für Windows 8 und eben Windows RT veröffentlicht worden.

Der Funktionsumfang ist mit der „klassischen“ Anwendung nahezu identisch, das Hauptaugenmerk liegt eben auf dem einfachen Betrachten von Dokumenten im PDF-Format:

  • Öffnen von PDF-Dokumenten direkt aus E-Mails, dem Internet oder einer beliebigen Stelle auf Ihrem Gerät.
  • Suchen nach zuletzt geöffneten Dokumenten
  • Anzeigen von kennwortgeschützten PDF-Dateien sowie Anmerkungen und Grafikmarkierungen
  • Suchen von Text zum schnellen Auffinden von Informationen
  • Wählen zwischen verschiedenen Anzeigemodi (Einzelseitenansicht oder Bildlauf)
  • Vergrößern einzelner Textpassagen oder Bilder für eine detaillierte Anzeige
  • Springen zu bestimmten Abschnitten eines PDF-Dokuments mit Lesezeichen
  • Navigieren mithilfe der Semantic Zoom-Miniaturansicht durch große Dokumente
  • Öffnen von verknüpften Webseiten durch Tippen auf die Verknüpfung in einem PDF-Dokument
  • Freigeben von PDF-Dokumenten für andere Anwendungen mithilfe der Freigabe-Funktion
  • Versenden von PDF-Dokumenten als E-Mail-Anhang

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface 3 7G7-00004 Tablet-pc, 32 GB, 27,4 cm (10,8 inch), Windows 8.1 Pro vorinstallierte Sprachen sind: Spanisch,Portugiesisch,Italienisch
  • Neu ab EUR 339,95, gebraucht schon ab EUR 308,90
  • Auf Amazon kaufen*