Amazon stellt neues Flagschiff „Kindle Voyage“ und neues Einsteiger-Kindle mit Touchscreen vor

Marcel Am 18.09.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:05 Minuten

Kindle Family

Gestern flackerten im deutschen Amazon-Shop mal kurz neue Kindle-Modelle auf, seit heute Nacht lassen sich diese auf Amazon offiziell vorbestellen: Der Kindle Touch und der Kindle Voyage.

Fangen wir einmal mit dem Kindle Touch an, welcher das neue, überarbeitete Einsteigermodell der Amazon-eigenen eBook-Reader darstellt. Dieser besitzt nun einen 6 Zoll großen Touchscreen, welches zwar keine integrierte Beleuchtung besitzt, dafür aber wenig bis gar nicht spiegeln soll. Die Pixeldichte liegt bei für Büchern beziehungsweise Texten sicherlich ausreichenden 167 ppi, der verbaute Akku mit einer Ladung soll mehrere Wochen auskommen – ebenso wurde ein WiFi-Chip verbaut, allerdings gibt es wie gewohnt kein Modell mit kostenlosem 3G-Modul. Das Gewicht beträgt 191 Gramm, die Abmessungen belaufen sich auf 169 x 119 x 10,2 Millimeter – eine angenehme Größe wie ich finde. Der Kindle Touch ist ab sofort vorbestellbar und wird ab dem 2. Oktober ausgeliefert – preislich liegt man bei 59 Euro inklusive Werbeanzeigen, wer diese ausblenden möchte, der muss nochmals 20 Euro drauflegen und zahlt somit 79 Euro.

Kindle_00F_US

Der neue Kindle Voyage stellt das neue Flagschiff der Kindle-Reihe dar und ist über dem Kindle Paperwhite angesiedelt. So kommt auch der Voyage mit einem 6 Zoll großen Touchscreen daher, welches wie auch das günstigste Modell entspiegelt ist. Die Pixeldichte liegt rund 88 ppi über dem des Paperwhites und kommt so auf 300 pp – gestochen scharfer Text also. Des Weiteren besitzt der Kindle Voyage wie auch der Paperwhite eine integrierte Beleuchtung, welche sich allerdings automatisch an die Lichtverhältnisse anpassen soll – im Hellen dreht die Displayhelligkeit ebenso auf, im Dunkeln wird die Beleuchtung ein wenig gedämmt. Sorgt nicht nur für ein angenehmeres Lesen, sondern auch für eine etwas längere Akkulaufzeit, welche ebenfalls wie gewohnt mehrere Wochen betragen soll. Neben dem einfachen WiFi-Modell gibt es auch ein 3G-Modell, womit sich von überall auf der Welt kostenlos und ohne zusätzlichen Tarif eBooks aus dem Amazon Store laden lassen.

Kindle-Voyage-00F-US-Thin

Neben dem schärferen Display und der besseren Beleuchtung besitzt der Voyage allerdings ein weiteres interessantes Feature: So muss man zum virtuellen Umblättern nicht mehr den Finger auf den Touchscreen bemühen, sondern muss einfach nur kurz einmal etwas fester auf die Seiten drücken um in die gewünschte Richtung zu blättern. Dank integrierter Sensoren erkennt der Kindle Voyage diese stärkere Berührung. Das Gewicht der WiFi-only-Variante beträgt 180 Gramm, die 3G-Version bringt 8 Gramm mehr auf die Waage – beide weniger als der Paperwhite. Auch in Sachen Größe konnte Amazon den Voyage noch etwas erschlanken lassen, denn diese betragen 162 x 115 x 7,6 Millimeter. Preis? 189 Euro für die WiFi-only-Version, 249 Euro für die Version inklusive kostenlosem 3G für unterwegs.

8cxb1

Mir persönlich würde beim Kindle Touch die Hintergrundbeleuchtung fehlen, der Voyage hingegen wäre mir dann doch ein wenig zu teuer – was ich hier eigentlich noch erwartet hätte wäre ein wasserdichtes Gehäuse wie zuletzt der Kobo Aura H2O. Was haltet ihr von den neuen Modellen?

Quelle Amazon PM

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Kindle Paperwhite eReader, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN (Schwarz) - mit Spezialangeboten
  • Neu ab EUR 119,99, gebraucht schon ab EUR 89,03
  • Auf Amazon kaufen*