Amazon zukünftig ohne Rechnungen auf Totholz – der „Umwelt zuliebe“

Marcel Am 24.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:40 Minuten

Amazon

Kurzinfo für Online-Shopper: Seit Oktober des letzten Jahres bietet Amazon Deutschland die Möglichkeit, Rechnungen von Lieferungen ab dem 1. Juli 2013 nachträglich als Rechnungsduplikate über die Bestellübersichtsseite ausdrucken zu können. Nun geht man noch einen Schritt weiter und kündigt auf Facebook an, zukünftig komplett auf Papierrechnungen in den Paketen zu verzichten. Verkauft wird den Kunden dies als reiner Umweltschutz, wenngleich dies bei Millionen von Paketen und Rechnungen sicherlich auch den internen Kalkulationen entgegenkommt – anderenfalls müsste man auch so konsequent sein und das ganze Werbegedöns in den Paketen ebenfalls aus den Paketen verbannen. Wer noch nicht wissen sollte, wie er zukünftig an die Rechnungen gelangt, der findet auf dieser Seite eine entsprechende Hilfestellung in Text- und Videoform vor. Für mich persönlich ein guter Schritt, die Totholz-Rechnungen sind bei mir sowieso immer direkt in den Papierkorb gewandert, verwaltet und archiviert wird nur noch digital.

Quelle Amazon via @SteveRueck

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Lautsprecher Standfuß für Amazon Echo, UE Boom und andere Modelle aus echtem Bambus - Schützt und stabilisiert Alexa, von WASSERSTEIN
  • Neu ab EUR 22,99
  • Auf Amazon kaufen*