Ampere für Android misst die Strom­stärke eures Ladege­rätes

Am 17.03.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:18 Minuten

ampere-android

Mit Ladege­räten ist es so eine Sache. Nicht nur, dass sich vor allem die 10er Packs für’n Euro aus China gerne mal übermäßig erhitzen und sich selbst abschießen, auch unter in Deutschland bekannten Label gibt es große Unter­schiede was die Strom­stärke angeht – denn leider heißt die auf dem Gerät angegebene Strom­stärke nicht zwangs­läufig, dass euer Gerät auch mit dieser Ladung befeuert wird. Die App Ampere möchte ich dabei ein wenig zur Hand gehen, indem sie euch angibt, mit wie vielen mA euer Gerät geladen wird. Dazu instal­liert ihr erst einmal die App und startet sie, woraufhin sie euch bei einem nicht ladenden Gerät eine negative Messung ausgibt – jenen Wert, den euer Gerät aktuell verbraucht. Schließt ihr nun ein Ladegerät an (per Kabel oder Wireless), so misst die App abermals und präsen­tiert euch nach einiger Zeit einen durch­schnitt­lichen Ladestrom – auf den ihr wiederum die zuvor negative Messung hinzu­addieren müsst, wollt ihr die aktuelle Ladestärke eures Ladege­rätes in Erfahrung bringen. 

Funktio­niert wie gesagt per USB-Kabel oder per Wireless Charging, leider werden nicht sämtliche Android-Geräte unter­stützt – ich hatte jedoch mit meinem Nexus 5 zum Beispiel Erfolg und gemäß der Liste bei den XDA Devs gesellen sich auch zahlreiche Galaxy-Geräte den unter­stützten Geräten hinzu, während das HTC One und LG G2/3 nicht unter­stützt werden. Hier heißt es also im Zweifel auspro­bieren, im schlimmsten Falle fliegt die App dann eben wieder von eurem Gerät. Die kostenlose Version kommt mit einem kleinen, unstö­renden Werbe­banner daher, wer unbedingt möchte, der kann diesen auch per In-App-Kauf in Höhe von einem Euro entfernen. Sicherlich eine spezielle Nische, dennoch eine App, die sicherlich hier und da Nutzer finden wird. 

Ampere
Entwickler: Brain­trapp
Preis: Kostenlos+

via WonderHowTo