Android 7.0 Quick Settings: Tiles bringt zusätz­liche Kacheln und Schnell­zu­griffe

Am 25.08.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:06 Minuten

android-7-0-quick-settings-tiles-spendiert-mehr-kacheln-und-schnellzugriffe-6

Mit Android 7.0 hat Google eine offizielle Schnittstelle freigegeben, mit der Entwickler eigene Kacheln für die Quick Settings des Systems erstellen können. Von Haus aus gibt es zwar bereits die wichtigsten Schnelleinstellungen bezüglich WiFi, Bluetooth, Datennetz und Co., dennoch fehlt dem ein oder anderen vielleicht eine schnelle Möglichkeit, Option X zu ändern oder Möglichkeit Y zu nutzen. Eine App, die sich eben diese neu freigegebene Entwickler-Schnittstelle zu Nutze macht und ein Duzend zusätzliche Kacheln für die Quick Settings anbietet, hört auf den Namen Tiles.

android-7-0-quick-settings-tiles-spendiert-mehr-kacheln-und-schnellzugriffe-5

Die App bietet eine ganze Reihe an zusätzlichen Schaltern und Schnellzugriffen an, unter anderem zum schnellen Wechsel der Helligkeit beziehungsweise zum Ein- und Ausschalten der automatischen Helligkeit, ein manuelles Auslösen des Konten-Sync von Android und etliche weitere Schnellzugriffe für die Kamera, den Kalender, Kontakte beziehungsweise Anrufe, bestimmte Apps, Öffnen von Google Maps, Wetterinfos und noch so einiges. Die Aktionen lassen sich auch noch ein wenig anpassen, um zum Beispiel die Kamera direkt im Videomodus zu öffnen.

Natürlich sind die Quick Settings von Android nun nicht dafür da, um diese mit mehr oder minder unnötigem Krempel voll zu ballern, der ein oder andere Schnellzugriff kann aber doch ganz praktisch sein - zum Beispiel für die automatische Helligkeit, dem Starten einer bestimmten App oder den Anruf eines bestimmten Kontaktes. Die verschiedenen Möglichkeit seht ihr unten auf den Screenshots, ob es euch die geforderten 1,79 Euro wert ist, müsst ihr für euch entscheiden.

Tiles
Entwickler: rascarlo
Preis: 2,39 €