Android: Contact Tiles & Actions erstellt Kontakt-Shortcuts für diverse Dienste

Lesezeit etwa 1:16 Minuten
contact-tiles-and-actions-android

Android besitzt seit jeher ein Feature, um Kontakte als Shortcuts auf dem Homescreen ablegen zu können – durchaus eine praktische Sache, wenn man regel­mäßig und häufiger mit bestimmten Kontakten kommu­ni­ziert. Leider lässt sich über den Shortcut lediglich eine Verknüpfung zu den Kontakt­de­tails einblenden, weitere Schnell­zu­griffe, zum Beispiel für bestimmte Messenger-Dienste, gibt es jedoch nicht. Diese Tatsache möchte die kleine App Contact Tiles & Actions „beheben“, indem sie euch die Möglichkeit gibt, diverse Kontakt-Verknüp­fungen nicht nur auf euren Homescreen legen zu können, sondern auch in eine eigene Karte in der Benach­rich­ti­gungs­leiste und sogar in den überar­bei­teten Quick Settings von Android 7.0.

Contact Tiles & Actions
Entwickler: Hoot Apps
Preis: Kostenlos+

Die Beson­derheit hierbei: Die App kann nicht nur einfache Verknüp­fungen zur genutzten Kontakte-App erstellen, sondern verknüpft eure Shortcuts direkt mit verschie­denen Aktionen. So könnt ihr zum Beispiel direkt per Tap einen Anruf initi­ieren oder eine neue Nachricht über WhatsApp eingeben. Welche Dienste euch bei der Erstellung eines neuen Shortcuts angezeigt werden, ist davon abhängig, welche Messenger-App ihr instal­liert habt und welche Daten in den Kontak­t­in­for­ma­tionen hinterlegt sind – unter­stützt werden eine ganze Menge, unter anderem SMS, E-Mail, WhatsApp, Skype, Viper, Facebook Messenger (Nachricht und Anrufe). 

Ganz simple Sache, die sich ohne Probleme einrichten und nutzen lässt. Bringt natürlich nichts, wenn man sich den Homescreen (und erst recht die Quick Settings) nun mit allen möglichen Kontakten zuballert, für häufig kontak­tierte Personen und Dienste aber eine flotte Angele­genheit. Die Grund­version von Contact Tiles & Actions steht kostenlos im Play Store zum Download bereit, ist aber auf die Anzahl der Kontakte und Leisten in der Benach­rich­ti­gungs­leiste beschränkt. Wer die App ohne Einschrän­kungen nutzen möchte, zahlt für das Upgrade via In-App-Kauf faire 0,99 Euro.