Android: Ghostery Privacy Browser blockt Daten-Tracker beim mobilen Surfen

Am 06.12.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:29 Minuten

ghosteryprivacybrowser-android

Beim Surfen werden viele Spuren hinter­lassen – nicht nur in Form von Verläufen, Cookies und Co. auf dem Rechner selbst, sondern auch im Web selbst. Möchte man dabei ein wenig selbst die Kontrolle die behalten, so gibt es mit Ghostery schon seit etlicher Zeit entspre­chende Erwei­te­rungen für Chrome, Firefox, Safari und Co., welche diese Tracking-Scripte blockieren und die Anzahl der geblockten Scripts anzeigt. Nun haben die Jungs und Mädels von Ghostery eigenen eigenen Browser für Android an den Start gebracht: den Ghostery Privacy Browser. Optisch erinnert er ein wenig an den Chrome-Browser, beim Laden einer Webseite blockt auch dieser externe Tracking-Scripte und zeigt die Anzahl an einem Icon in der Toolbar an. Auf Wunsch lassen sich dabei auch bestimmte Scripte weiterhin ausführen – ansonsten gibt es hierbei nicht viel erwäh­nens­wertes.

In den Einstel­lungen gibt es noch die Möglich­keiten, die Tracker-Bibliothek automa­tisch aktua­li­sieren zu lassen, die Standard­such­ma­schine (logischer­weise DuckDuckGo) zu ändern, Formulare automa­tisch auszu­füllen und dergleichen. Auch Cookies werden standard­mäßig blockiert, auch dieser Punkt lässt sich in den Einstel­lungen des alter­na­tiven Browsers ändern. Ebenfalls aktivieren lässt sich der viel kriti­sierte Ghostrank. Hierbei sammelt Ghostery selbst Daten der Nutzer, um diese der Organi­sation Better Besiness Bureau oder auch Univer­si­täten zur Daten­schutz-Forschung zur Verfügung zu stellen. Klingt natürlich erst einmal absurd, irgendwie muss aber auch dieser Dienst finan­ziert werden und laut Ghostery werden keine Daten gesammelt, mit denen sich Nutzer identi­fi­zieren lassen oder zielge­richtete Werbung angezeigt werden kann. 

Als Websei­ten­be­treiber sieht man derartige Scripte natürlich immer mit etwas gemischten Gefühlen, denn auf der einen Seite gibt es sicherlich unzählige Tracker, die nicht wirklich notwendig sind, anderer­seits gibt es jedoch auch Scripte, die das Fortbe­stehen einer Webseite absichern sollen. Dennoch macht Ghostery Privacy Browser einen sehr runden Eindruck und wer eine Webseite häufig und gerne besucht, der kann diese unter­stützten indem er die Webseite in die Whitelist aufnimmt oder bestimmte Scripte freigibt. Die private Chrome-Alter­native ist kostenlos im Play Store vorzu­finden.

Ghostery Privacy Browser
Entwickler: Ghostery, Inc.
Preis: Kostenlos

via liliputing