Android: Bildaus­schnitte mit Pixelator einfach verpixeln

Am 01.10.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:06 Minuten

Das Smart­phone ist unser ständiger Begleiter und dank immer besser werdenden Kameras sicherlich für die meisten auch Anlauf­stelle Nummer 1, wenn es darum geht kurze Schnapp­schüsse aufzu­nehmen. Eigentlich unpro­ble­ma­tisch, zumindest dann, wenn sich außer dem gewünschten Motiv keine weiteren Objekte im Bild befinden. Sicherlich etwas, worüber sich die wenigsten beim Teilen in sozialen Netzwerken Gedanken machen, aber gerade andere Passanten, Auto-Kennzeichen und dergleichen sollten vor dem Upload aber unkenntlich gemacht werden – nicht nur aus recht­lichen Gründen, sondern auch aufgrund dessen, dass man selbst vielleicht auch nicht gerne auf anderen Bildern auftauchen möchte. Problem dabei: Netzwerke wie Twitter, Facebook und Co. bieten zwar vor der Freigabe eine ganze Reihe an Filtern an, eine Möglichkeit zur Unkennt­lich­ma­chung gibt es aber nahezu nirgendwo. 

Und so muss man sich selbst behelfen. Soll es dabei recht simpel und weniger umfang­reich sein, so können sich Nutzer mit einem Android-Smart­phone einmal die kostenlose App Pixelator anschauen. Über die App lässt sich wahlweise ein neues Bild über die Kamera aufnehmen oder aber – was sicherlich von den meisten genutzt wird – ein bereits aufge­nom­menes Bild aus der Galerie auswählen. Danach könnt ihr über den unteren Regler die Stärke der Verpi­xelung auswählen und den gewünschten Bereich einfach über das Bild ziehen – schon wird dieser mit hübscher Pixel-Art unkenntlich gemacht. Wie gesagt, sicherlich etwas, über das sich die wenigsten wirklich Gedanken machen, ist aber meiner Meinung nach durchaus angebracht… 

Pixelator: Pixelate Images
Entwickler: Alex Gwyn
Preis: Kostenlos
  • Pixelator: Pixelate Images Screenshot
  • Pixelator: Pixelate Images Screenshot
  • Pixelator: Pixelate Images Screenshot
  • Pixelator: Pixelate Images Screenshot
  • Pixelator: Pixelate Images Screenshot