Apple: Austausch­pro­gramm für iSight-Kamera des iPhone 6 Plus

Am 22.08.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:56 Minuten

iPhone 6 3

Apple hat ein Austausch­pro­gramm für die iSight-Kamera des iPhone 6 Plus gestartet. Laut Apple ist bei einer geringen Zahl an iPhone 6 Plus-Geräten eine Kompo­nente der rückseitig verbauten iSight-Kamera fehlerhaft, wodurch Fotos nur verschwommen aufge­nommen werden. Um welche Kompo­nente es sich hierbei handelt, wird nicht explizit erwähnt. Es wäre aller­dings gut möglich, dass es sich um einen Teil des optischen Bildsta­bi­li­sators handelt – denn das iPhone 6 ist scheinbar nicht betroffen und immer wieder gaben Nutzer an, dass Bilder mit OIS im Vergleich zum „normalen“ iPhone 6 ein wenig unscharf sind. 

Solltet ihr ein iPhone 6 Plus besitzen und das genannte Problem der unscharfen Fotos beobachten können, könnt ihr auf dieser Support-Seite eure Serien­nummer überprüfen lassen. Die betrof­fenen Geräte sind laut Apple haupt­sächlich zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft worden – also die typischen „Early Adopter“-Geräte.

Fällt die Überprüfung der Serien­nummer positiv aus, könnt ihr eure Kamera bei einem autori­sierten Apple-Service-Provider (Übersicht hier) oder nach Termin­ab­sprache in einem Apple Store austau­schen lassen. Ist es einem aus irgend­welchen Gründen nicht möglich, einen dieser Shops aufzu­suchen, wird auf den Kontakt zum techni­schen Support hinge­wiesen. Das Austausch­pro­gramm gilt bis zu 36 Monate nach dem erstma­ligen Erwerb des Gerätes. Vor dem Austausch aber bitte kein Backup eurer Daten vergessen.

Quelle Apple via MacRumors