Apple: Austausch­pro­gramm für iSight-Kamera des iPhone 6 Plus

Am 22.08.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:56 Minuten

iPhone 6 3

Apple hat ein Austauschprogramm für die iSight-Kamera des iPhone 6 Plus gestartet. Laut Apple ist bei einer geringen Zahl an iPhone 6 Plus-Geräten eine Komponente der rückseitig verbauten iSight-Kamera fehlerhaft, wodurch Fotos nur verschwommen aufgenommen werden. Um welche Komponente es sich hierbei handelt, wird nicht explizit erwähnt. Es wäre allerdings gut möglich, dass es sich um einen Teil des optischen Bildstabilisators handelt - denn das iPhone 6 ist scheinbar nicht betroffen und immer wieder gaben Nutzer an, dass Bilder mit OIS im Vergleich zum "normalen" iPhone 6 ein wenig unscharf sind.

Solltet ihr ein iPhone 6 Plus besitzen und das genannte Problem der unscharfen Fotos beobachten können, könnt ihr auf dieser Support-Seite eure Seriennummer überprüfen lassen. Die betroffenen Geräte sind laut Apple hauptsächlich zwischen September 2014 und Januar 2015 verkauft worden - also die typischen "Early Adopter"-Geräte.

Fällt die Überprüfung der Seriennummer positiv aus, könnt ihr eure Kamera bei einem autorisierten Apple-Service-Provider (Übersicht hier) oder nach Terminabsprache in einem Apple Store austauschen lassen. Ist es einem aus irgendwelchen Gründen nicht möglich, einen dieser Shops aufzusuchen, wird auf den Kontakt zum technischen Support hingewiesen. Das Austauschprogramm gilt bis zu 36 Monate nach dem erstmaligen Erwerb des Gerätes. Vor dem Austausch aber bitte kein Backup eurer Daten vergessen.

Quelle Apple via MacRumors