Apple: Das sind des App Stores neue Preise

Am 08.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:01 Minuten

applestore

Eigentlich wurde eine kommende Preiserhöhung schon im Vorfeld mehr oder minder bestätigt, nun aber hat Apple die Entwickler offiziell per Mail über eine neue Preiserhöhung für den App Store informiert. Die letzte Preiserhöhung von zum Beispiel 0,79 Euro auf 0,89 Euro ist mehr als zwei Jahre her, im Gegensatz zum damaligen Zeitpunkt dürfte nun aber eine neue Umsatzsteuer-Regelung in der EU den Hauptgrund darstellen. War es bislang so, dass Apple pauschal 15 Prozent an Umsatzsteuer (Luxemburgischer Steuersatz, in dem iTunes ansässig ist) berechnen und so eine Mischkalkulation durchführen konnte, muss die Umsatzsteuer nun immer in dem Land abgeführt werden, in dem der Kunde die digitalen Güter erworben hat - in unserem Falle eben innerhalb Deutschlands, macht also zukünftig 19 statt 15 Prozent Abgabe.

Dementsprechend sind auch die aktuellen Preisstufen, den so genannten "Tiers", angehoben worden - wobei man hierbei nicht nur die 4 Prozent an Mehr-Steuer aufgeschlagen hat, sondern die Preise Apple-typisch auf eine 9-Cent-Summe aufgerundet hat. So steigt der bisherige Niedrigsatz von 0,89 auf 0,99 Euro - die bisherige Zusatzmöglichkeit für Entwickler zwischen zwei Einstiegspreisen hat man scheinbar fallen lassen. Danach wird dann pro Preisstufe einen Euro aufgeschlagen, ab 9,99 Euro fällt der Preisunterschied höher aus. Solltet ihr also den Kauf einer etwas höherpreisigeren App planen, solltet ihr unter Umständen schnell zuschlagen: Bislang sind die neuen Preise zwar noch nicht aktiv, dies sollte aber in den kommenden Stunden geschehen.

tiers_2015

Bildquelle Apple Quelle Schimanke via iFun