Apple für die Two-Factor-Authentication für die Apple-ID und iCloud ein

Marcel Am 21.03.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:55 Minuten

Google. Facebook. LastPass. PayPal. Dropbox. All diese Dienste besitzen sie bereits. Twitter. Evernote. Die beiden Dienste planen eine Einführung. Der geneigte Leser wird vielleicht schon erahnen, dass es mal wieder um die doppelte Anmeldesicherheit (englisch: Two-factor authentication) geht, denn die Reihe wird um einen weiteren großen Hersteller reicher. Nun findet sich auch Apple in der Liste wieder, die das Sicherheitsfeature für die Apple-ID und die hauseigene iCloud ausgerollt haben.

Wer die doppelte Anmeldesicherheit nicht kennen sollte: Hierbei wird bei einem Login nicht nur der Benutzername und das Passwort abgefragt, sondern auch noch ein Code, welcher entweder per App auf dem Smartphone generiert wird oder per SMS zu euch kommt. Dieser Code ist nur ein paar Sekunden gültig. Kein Code. Kein Login, auch wenn Benutzername und Passwort stimmen sollten. Hat was von den mobilen TAN aus dem Online-Banking-Bereich. Hier bei Apple kommen eure Codes entweder per SMS oder durch die „Mein iPhone suchen„-App.

set-up-two-step-verification-apple-id

Wie gesagt, nun gehört also auch der Hersteller aus Cupertino zu jener Liste – freut mich, ich habe überall wo es möglich ist, die Two-factor authentication aktiviert. Aber einen Wermutstropfen gibt es dennoch, denn das Feature ist bislang nur in den US of America freigeschaltet. Sobald das Feature aber auch hier in Deutschland ausgerollt wird, könnt ihr es in euren Konto-Einstellungen der Apple-ID unter „Kennwort und Sicherheit“ aktivieren. (via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • AmazonBasics Ladekabel Lightning auf USB, 1,8m, zertifiziert von Apple, Weiß
  • Neu ab EUR 8,89
  • Auf Amazon kaufen*