Apple HomePod: Lautstärke automatisch zur Tageszeit anpassen

Marcel Am 15.05.2020 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:24 Minuten

Mit dem HomePod hat Apple rein technisch nicht viel verkehrt gemacht, wohl aber mit Siri beziehungsweise dem iOS-Ableger auf dem HomePod. Nicht, dass ich mit diesem nicht auch 95 Prozent meiner sprachlichen Anfragen (überwiegend Timer, Musik und Steuerung der Geräte) erledigen könnte. Vielmehr sind es die kleinen Details, die die Echo-Geräte von Amazon ausmachen. Da wäre zum Beispiel das kleine Puzzleteil, dass man Alexa abends oder nachts anflüstern kann, woraufhin diese nicht gleich losplärrt, sondern sanft zurück flüstert. Wirkt etwas creepy, hat aber den Vorteil, dass man zu späterer Stunde nicht das ganze Haus beschallt, vor allem wenn man zuvor noch lauter Musik gehört hat. Auf derlei Spielereien verzichtet Apple aber bis dato. Dennoch gibt es einen Weg, wie man die Lautstärke des HomePod zu gewissen Zeiten automatisch erhöhen oder verringern kann.

Zumindest dann, wenn man seine Geräte mit einer halbwegs aktuellen iOS-Iteration betreibt, denn iOS 13.2 wird auf dem iPhone (und auch dem HomePod) vorausgesetzt. Der Kniff an der Sache ist die Kurzbefehle-App, die von Apple stetig mit neuen Features bedacht wird und über die sich inzwischen so einiges erreichen (sprich: Automatisieren) lässt. Unter anderem kann man einen oder mehrere HomePod inzwischen in Aktionen einbinden und zum Beispiel automatisch bei Ankunft die Musikwiedergabe starten oder eben auch die Lautstärke ändern. In Kombination mit den automatischen Shortcuts zu einer definierten Uhrzeit lässt sich so eben erreichen, dass die Lautstärke des HomePod zum Beispiel um 22 Uhr auf ein Minimum reduziert und gegen 10 Uhr morgens wiederum erhöht wird.

Lange Rede, kurzer Sinn: Springt in die Kurzbefehle-App (oder alternativ auch die Home.app) und wechselt dort in den Reiter „Automation“. Hier tippt ihr nun auf das Plus-Symbol oben rechts, woraufhin ihr eine neue „Automation für das Zuhause“ erstellen könnt. Im Folgen wählt ihr „Tageszeit“ und definiert zunächst die Uhrzeit, ab wann der HomePod Geräusche ein wenig leiser von sich geben soll – entweder Sonnenaufgang, -untergang oder eine fixe Uhrzeit. In der nächsten Ansicht fügt ihr eine neue Aktion hinzu, wählt die Home.app und im Anschluss die Option „Zuhause steuern“ aus. Nun tippt ihr auf „Szenen und Geräte“ und wählt den entsprechenden HomePod aus, wobei auch mehrere Geräte möglich wären. Im nächsten Dialog klickt ihr unten auf das Menü „Audio“ und wählt die Option „Nur Lautstärke anpassen“. Nun müsst ihr nur noch die gewünschte Lautstärke justieren, könnt wieder auf „zurück“ klicken und die Aktion dann abschließend erstellen.

Um das ganze dann auch wieder zurückzustellen, müsst ihr natürlich eine zweite Automation erstellen – oder eben auch mehrere, wenn ihr die Lautstärke über mehrere Stufen verstellen wollt. Das ganze funktioniert ganz prächtig, auch wenn es leider so ist, dass die Lautstärke des oder der HomePod auch dann geändert wird, wenn ihr gerade aktiv und etwas lauter Musik hört. In diesem Falle müsst ihr die Lautstärke dann eben wieder manuell erhöhen lassen, denn zum jetzigen Zeitpunkt gibt es hierfür keine Lösung, da die Kurzbefehle-App keine Wenn-Dann-Oder-Abfragen unterstützt. Müsst ihr halt abwägen, wie häufig die erstellte Automation zu einer nervigen Störung wird. In meinem Falle dürfte es nicht allzu häufig vorkommen, dass die Musik zu späterer Abendstunde noch so hoch ist, dass ich sie nicht eh schon manuell heruntergeregelt worden wäre…

via Matthew Cassinelli

2 Kommentare vorhanden

Es ist tatsächlich im Jahr 2021 nicht möglich, die Timerläutstärke am HomePod einzustellen.
Dann halt wieder zu Amazon und dem Echo Dot, der das für einen Bruchteil des Preises kann. Was bringt mir ein schickes und datenschutzkonformes Gerät, wenn es nicht möglich ist die Lautstärke einzustellen. Mich wundert nur, dass sich nicht viel mehr Käufer darüber beschweren.

    Mir ist das zum Beispiel noch nie als fehlend aufgefallen. Viel schlimmer finde ich es, dass kein einziger auf die Idee kommt, Timer auf einem oder mehreren Speakern ablaufen zu lassen und den Ton auszugeben…

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu BertAbbrechen

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.