Apple: Neuer iMac mit 5K-Display und neuer Mac mini vorgestellt

Marcel Am 16.10.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:29 Minuten

imacretina5k

Am heutigen Abend hat Apple zwei neue Macs vorgestellt: Zum einen einen iMac mit 27 Zoll und einer 5K-Auflösung, zum anderen einen neuen Mac mini.

Kommen wir erst einmal zum vermeintlich neuen Mac-Flagschiff aus den Reihen: den neuen iMac. Dieser besticht durch sein 27 Zoll großes, hintergrundbeleuchtete Display, welches wiederum mit satten 5.120 x 2.880 Pixeln auflöst. 5.120 x 2.880 Pixel, macht 14,7 Millionen Pixel! Rund das 7-fache einer HD-Auflösung und deutlich über dem bisherigen 4K-Standard. Heftige Sache. Im Inneren des neuen iMacs werkelt dabei ein Quad-Core Intel Core Prozessor mit bis zu 4 GHz, einem Grafikprozessor von AMD, bis zu 32 GB RAM, ein Fusion Drive mit bis zu drei Terabyte Speicherplatz und Thunderbolt 2, welches einen Datendurchsatz von bis zu 20 Gbit/s zulässt. Die günstigste Variante schlägt sich dabei in satten 2.599 Euro wieder, wer die Vollausstattung mit 4-GHz-CPU, 32 GB RAM, 1 TB SSD und der AMD Radeon R9 M295X 4 GB GDDR5 wählt, der kann sich für die angeschlagenen 4.499 Euro auch fast einen Kleinwagen zulegen. Zu haben ist der neue iMac 5K ab sofort.

macmini

Ebenfalls vorgestellt wurde ein neuer Mac mini. Optisch bleibt hier eigentlich ebenfalls alles beim alten, sodass man lediglich die Komponenten des kleinsten Apple-Rechners auf den neusten Stand gebracht hat. So gibt es nun Intel Prozessoren der neusten Haswell-Generation, je nach Konfiguration beginnen diese beim Intel Core i5 mit 1,4 GHz und gehen dann bis zum Intel Core i7 mit 3 GHz hoch – allesamt Dual Cores, die Vierkerner-CPUs hat man zum aktuellen Zeitpunkt eingestampft, wobei die Leistung der Zweikerner für die meisten locker ausreichen dürfte. Des Weiteren gibt es an der Rückseite nun neben vier USB-3-Anschlüssen auch zwei Tunderbolt-2-Anschlüsse vorzufinden, außerdem natürlich Gigabit-Ethernet, HDMI und einen Slot für Speicherkarten. In seiner günstigsten Ausstattung mit 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5, 4 GB RAM, Intel HD Graphics 5000 und 500 GB Festplatte kostet der Mac mini schmale 519 Euro. Das Spitzenmodell mit Intel Core i7 3 GHz, 16 GB RAM und 1 TB SSD schlägt hingegen mit 2.219 Euro zu Buche – wobei der Aufschlag für die SSD hier runde 800 Euro beträgt. Wie auch der neue iMac ist auch der neue Mac mini ab sofort bestellbar.

ox3vi

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • AmazonBasics Ladekabel Lightning auf USB, 0,9m, zertifiziert von Apple, Weiß
  • Neu ab EUR 6,89
  • Auf Amazon kaufen*