Apple veröf­fent­licht iOS 8.1: Apple Pay, Rückkehr der Camera Roll und mehr

Am 20.10.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:11 Minuten

iphones

In Sachen iOS-Release ist Apple eigentlich immer pünktlich wie die Maurer, auch bei iOS 8.1 sieht die Sache nicht anders aus. 19:00 Uhr, Update-Time.

Ich glaube, so schnell gab es bislang kein x.1-Update für eine iOS-Version, böse Zungen würden jedoch behaupten, dass Apple hier unter starkem Zugzwang litt. So soll iOS 8.1 viele kleine Kinderkrankheiten des mobilen Systems beheben, darunter auch die Geschichte mit den fehlerhaften WiFi- und Bluetooth-Verbindungen, die einige Nutzer nach einem Update auf iOS 8 vermeldeten.

Des Weiteren wird auch die Camera Roll zurückkehren, in der man sämtliche auf dem Gerät gespeicherten Bilder einsehen kann, die iCloud Fotobibliothek soll aktiviert werden und die Berechtigungs-Einstellungen bezüglich Standortfreigabe und dergleichen wandern in die entsprechenden App-Einstellungen. In Zusammenarbeit mit Yosemite wird iOS 8.1 auch bisher gesperrte Handoff-Funktionen wie den Versand von SMS vom Mac aus und den "Instant HotSpot" freischalten. Zu guter letzt sicherlich noch erwähnenswert, aber für Nutzer außerhalb der US of America uninteressant ist die Implementierung von Apple Pay zum mobilen bezahlen mittels des in den neuen iPhones verbauten NFC-Chip.

Das Update auf iOS 8.1 kann ab sofort "over the air" oder via iTunes installiert werden, allerdings solltet ihr etwas Geduld mitbringen, denn die Server dürften wie gewohnt etwas langsamer arbeiten. Noch ein kleiner Tipp: Solltet ihr beim Versuch das Update "over the air" zu installieren an dem freien Speicherplatz eures iPhones oder iPad verzagen, geht einfach den Weg über iTunes - dann klappt es ohne Probleme, da hier kein Download auf dem Gerät zwischengespeichert werden muss, wobei die angeschlagenen 128 MB eigentlich jeder haben dürfte... Bei mir läuft das Update derzeit noch, wollen wir mal hoffen, dass es nicht ein ähnlicher Reinfall wie iOS 8.0.1 wird, wa?