Apple veröffentlicht Online-Tool zur Deaktivierung des iMessage-Dienstes

Marcel Am 10.11.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:04 Minuten

deregister-imessage-1

iMessage – die Apple’sche Antwort auf SMS, WhatsApp und Co. Einmal aktiviert, lassen sich so direkt über die iOS-eigene Nachrichten.app Textnachrichten, Bilder und Videos zu anderen iPhone-Besitzern schicken – direkt über das mobile Datennetz beziehungsweise über WLAN. Problem dabei: Wechselt man sein Smartphone und nutzt dabei zum Beispiel Android oder Windows Phone, so ist der Apple-Server weiterhin der Meinung, dass andere Nutzer einem Nachrichten via iMessage zukommen lassen können – was aber bekanntlich nicht funktioniert und die Nachrichten somit von irgendwelchen schwarzen Löchern verschluckt werden. Abhilfe schafft das vorherige Deaktivieren des iMessage-Dienstes auf dem alten iPhone – hat man dieses aber vergessen, so sah es bislang schlecht aus und man musste entweder das Gerät aus dem Apple-Account löschen oder aber den Apple-Support kontaktieren.

Nun aber hat Apple ein Web-Tool scharf geschaltet, über welches sich die eigenen Telefonnummer von iMessage abmelden lässt und somit anderen Nutzern wieder die normale SMS als Kontaktmöglichkeit vorschlägt. Einfach auf dieser Seite die eure Rufnummer eingeben, fertig. Damit das Tool aber nicht missbraucht wird, erhaltet ihr zur Absicherung noch eine SMS an eure Rufnummer, mit deren Code ihr die Abmeldung nochmals bestätigen müsst. Nun wechseln die meisten Nutzer ihre Smartphones sicherlich nicht so häufig – wer allerdings einmal vergessen hat, iMessage zu deaktivieren oder doch häufiger mal seine SIM-Karte in anderen Geräten nutzt, der bekommt nun mit dem Web-Tool eine einfache Möglichkeit serviert.

iMessage-Deaktivierungs-Tool im Browser ansurfen

deregister-imessage-2

Quelle Reddit via Cult of Mac

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone SE Smartphone (4 Zoll (10,2 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, IOS) gold
  • Neu ab EUR 336,00, gebraucht schon ab EUR 275,11
  • Auf Amazon kaufen*