Artisto für iOS und Android: Prisma-Alter­native für Videos

Lesezeit etwa 1:30 Minuten
artisto-ios-android-prisma-fuer-videos

Ich glaube kaum eine Foto-App hat in den letzten Monaten derartige Wellen geschlagen, wie Prisma. Auf den ersten Blick nur eine weitere der tausende Filter-Apps, bei den Prisma-Filtern handelt es sich aber nicht um reine Farbfilter, sondern die Filter kopieren die Stile bekannter Künstler wie zum Beispiel Munch, Picasso, Van Gogh, Lichten­stein und anderen. Das Geheimnis hinter den wirklich guten Ergeb­nissen: Ähnlich Googles Deep Dream wird nicht einfach nur ein Filter auf euer Foto angewendet, sondern es wird komplett neu berechnet. Das funktio­niert aktuell aber nur mit Bildern, auch wenn eine Video-Filterfunktion für Videos bereits angekündigt ist. Wer aber nicht warten möchte, bis Prisma die Funktion integriert, der kann einmal einen Blick auf Artisto werfen. 

Artisto – Foto & Videofilter

Die wie auch Prisma von Mail.ru finan­zierte App ist ganz frisch für iOS und Android verfügbar und ist komplett auf die Umwandlung von Videos beschränkt – ihr könnt dabei entweder ein neues Video aufnehmen oder eines aus eurer Galerie auswählen, wobei die maximale Länge bei zehn Sekunden liegt. Die Bedienung ist aber dennoch einfach: Video aufnehmen oder auswählen, den gewünschten Filter auswählen, fertig. Das Umwandeln dauert natürlich ein paar Sekunden länger (auch abhängig von eurer Inter­net­ver­bindung), dennoch schauen auch hier die Ergeb­nisse sehr gut aus. Zum Start von Artisto stehen euch 14 verschiedene Filter zur Auswahl, darunter natürlich auch wieder Filter im Stile von Van Gogh, Dali, Picasso und mehr. 

Wie auch bei Prisma gilt aller­dings im Hinterkopf zu behalten, dass die Umwandlung auf den Servern der Entwickler geschieht. Sprich: euer ausge­wähltes Video wird auf die Server hochge­laden, dort analy­siert und umgewandelt und dann wieder auf euer Gerät herun­ter­ge­laden. Zwar geben die Entwickler an, dass die Daten direkt nach dem Download wieder gelöscht werden, dennoch ist das natürlich eine reine Vertrau­ens­sache – entweder also sein lassen oder zumindest keine Videos aus dem Schlaf­zimmer oder so umwandeln. Wer damit aber keine Probleme hat, der sollte Artisto einmal auspro­bieren – zumindest bis Prisma seine eigene Video-Umwandlung spendiert bekommt. 

via Product Hunt