„Assassin’s Creed: Pirates“: Vormals für 4,49 Euro zu haben, jetzt Free-2-Play

Marcel Am 05.09.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:27 Minuten

x4d20

Sehe ich da einen leichten Shitstorm auf Ubisoft zustoßen? Rückblick: Im Dezember des letzten Jahres brachte Ubisoft mit „Assassin’s Creed: Pirates“ einen mobilen Ableger der beliebten „Assassin’s Creed“-Reihe heraus, welcher zwar ein gänzlich anderes Spielprinzip verfolgt, sich dennoch im gleichen Spiele-Universum befindet und ebenfalls Laune macht. 4,49 Euro wollte man für den Titel haben – In-App-Käufe waren zwar vorhanden, meiner Meinung nach sind diese aber zu keinem Zeitpunkt dringend notwendig gewesen.

Quasi die neue Form der klassischen Cheats. Jetzt aber die Kehrtwende: Statt das Spiel weiterhin für 4,49 Euro anzubieten und die IAPs in Grenzen zu halten, hat man sich rund zehn Monate nach dem Release dazu entschlossen, das Spiel zu einem Free-2-Play-Titel zu machen. Soll heißen: Das Spiel selbst wird ab sofort kostenlos rausgehauen, die In-App-Käufe wurden erweitert und dürften in Zukunft sicherlich häufiger benötigt werden.

Assassin's Creed Pirates
Assassin's Creed Pirates
Entwickler: Ubisoft
Preis: Kostenlos+
Assassin's Creed Pirates
Assassin's Creed Pirates

Ein Schlag in die Magengrube derer, die die App für vormals 4,49 Euro gekauft haben, ohne nun einen Vorteil daraus zu haben. Es gibt häufiger mal Fälle, in denen zusätzliche Features oder ähnliches einen nochmaligen In-App-Kauf benötigten und oftmals stehe ich hier durchaus auf der Seite der Entwickler – nicht aber in diesem Falle. Unschöne Sache von Ubisoft, hätte man sich vielleicht im Vorfeld Gedanken drüber machen sollen, so dürfte das ganze durchaus für größeren Unmut sorgen.

Nichts desto trotz gibt es nochmals ein größeres Update mit neuem Setting im Arktischen Meer und dennoch macht „Assassin’s Creed: Pirates“ durchaus weiterhin Laune – in wie weit man nun noch stärker zu IAPs gedrängt wird, muss man sehen. Die Änderung ist bislang nur für iOS und Android vollzogen, die Version für Windows Phone ist weiterhin kostenpflichtig – aber auch hier dürfte der Wechsel früher oder später kommen. Tja, meine Meinung kennt ihr – wie sieht es denn so bei euch aus? Verständnis oder absolutes no-go?

Quelle Ubisoft via APPgefahren

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sony Xperia Z5 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB interner Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 391,00, gebraucht schon ab EUR 224,90
  • Auf Amazon kaufen*