Ausgaben-Manager für Windows Phone: Simple App hält eure Einnahmen und Ausgaben im Blick

Am 18.12.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:28 Minuten

ausgabenmanager-windowsphone

Mit dem kostenlos erhält­lichen Ausgaben Manager für Windows Phone lassen sich monat­liche Einnahmen und Ausgaben auf einfache Art und Weise stets im Blick behalten.

Das mit dem Geld ist immer so eine Sache, denn häufig wird gerade zum Geldende der Monat knapp – oder so. Es gibt einige Leute, die gegen Ende des Monats in die Enge kommen und das nicht einmal unbedingt, weil die Einnahmen zu gering sind, sondern einfach weil der Überblick über die Ausgaben fehlt. Abhilfe schafft hier ganz klassisch ein Haushaltsbuch oder aber im moder­neren, digitalen Zeitalter eine App zur Verwaltung der monat­lichen Einnahmen und Ausgaben. Aktuell bin ich mit dem Ausgaben-Manager auf eine recht simple App für Windows Phone gestoßen, die durchaus einen Blick wert ist. 

Zuerst einmal sollten nach dem ersten Start der App verschiedene Kategorien angelegt werden – worauf die App beim ersten Hinzu­fügen eines Betrages ebenso hinweist. Haushalt, Lebens­mittel, Unter­haltung, Wohnung/Haus und dergleichen – was ihr eben so benötigt. Jede Kategorie lässt sich dabei zur einfa­cheren Unter­scheidung auch mit einer eigenen Akzent­farbe belegen, alles recht simpel soweit. Außerdem könnt ihr regel­mäßige monat­liche Fixkosten und Einnahmen in der App hinter­legen, welche dann zum ausge­wählten Tag automa­tisch in die App übernommen werden – Gehalt, Miete, Strom und dergleichen. 

Ist das erledigt könnt ihr auch schon loslegen und eure Einnahmen und Ausgaben einpflegen – sinnvol­ler­weise natürlich recht zeitnah, damit auch nicht irgendein Betrag vergessen wird. Diese werden euch in einer recht einfach gehal­tenen Liste unter­ein­ander angezeigt, Ausgaben werden dabei rot darge­stellt, Einnahmen grün – aber das kennt man ja.

Eine große Statis­tik­über­sicht im Sinne von Diagrammen oder dergleichen gibt es nicht, lediglich eine Übersichts­seite ist vorhanden: Hier seht ihr eure Einnahmen und Ausgaben aufein­ander addiert, ebenso wird euch der verblei­bende Betrag angezeigt. Inter­essant und für viele sicherlich eine praktische Hilfe ist die Anzeige des täglichen Budget, bei der der verblei­bende Betrag einfach durch die restlichen Tage des Monats aufge­teilt wird – solange ihr pro Tag nicht mehr ausgebt als dieser Betrag aufzeigt, solltet ihr also über die Runden kommen. Auch eine Übersicht über die einzelnen Kategorien ist natürlich vorhanden, sodass ihr auf einem Blick sehen könnt, wo eure Ausgaben vielleicht etwas höher liegen und wo vielleicht etwas einge­spart werden kann. 

Zu guter Letzt ist auch eine Suche nach einzelnen Einnahmen oder Ausgaben vorhanden und natürlich lässt sich auch der Monat wechseln. Auch eine (trans­pa­rente) Live-Kachel ist imple­men­tiert, sodass ihr eure Finanz-Übersicht auch direkt vom Homescreen heraus im Blick habt. Einstel­lungs­mög­lich­keiten? Sind natürlich ebenso vorhanden, wenn auch in einer eher geringen Zahl: So lässt sich ein PIN-Code zur Nutzung der App vergeben, die Währung wechseln, die Anzeige des täglichen Budgets ausblenden, des Weiteren kann die Live-Kachel und die Hinter­grund­ak­tua­li­sierung deakti­viert werden und auch eine Import-Export-Funktion ist imple­men­tiert.

Summa summarum eine recht gelungene App, die eben den Schwer­punkt auf die einfache Übersicht eures restlichen Budget, statt auf umfang­reiche Statis­tiken, setzten möchte. Die App ist kostenlos im Windows Phone Store zu haben und kommt dabei auch ohne irgend­welche In-App-Käufe daher, ein Blick schadet also nicht – zumindest wenn ihr eine Verwendung für eine derartige App hättet, was sicherlich nicht bei wenigen der Fall sein dürfte. Alter­na­tiven für andere Systeme? Für iOS würde ich diesbe­züglich 5coinsSumptus oder Next nennen, Android-Nutzer sollten einen Blick auf den Expense Manager werfen. 

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche