Autograph für den Mac: Dokumente per Trackpad und Touchpad unterschreiben

Marcel Am 09.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:18 Minuten

autograph-mac-1

Ich habe schon häufiger mal das Thema „Paperless Office“ hier im Blog gehabt, ich persönlich habe es so weit es geht für mich umgesetzt. Sämtliche Dokumente werden eingescannt und mittels iDocument verwaltet, wichtige Unterlagen kommen nach Datum sortiert in einen Ordner, eher unwichtige Schreiben wandern direkt in den Müll. Dabei kommt es ab und an natürlich mal vor, dass ich Schreiben nicht nur digital verfasse, sondern auch digital unterschreibe (was mit wenigen Ausnahmen dank der Formfreiheit von Verträgen durchaus erlaubt ist).

Dies habe ich bislang ganz spartanisch über das Einfügen einer eingescannten Grafik realisiert, was aber eben auch nicht mit jedem Dokument funktioniert. Ausdrucken, unterschreiben, einscannen ist auch keine Lösung und so bin ich nach kurzer Suche auf die Mac-App Autograph von Ten One Design gestoßen. Mit Hilfe der kleinen App ist es möglich, seine Unterschrift per Trackpad oder auch dem Magic Touchpad in digitale Dokumente einzufügen.

autograph-mac-2

Funktioniert sogar recht gut. Klar sieht eine Unterschrift mit Stift und Papier immer ein wenig anders aus, dennoch ist diese Lösung durchaus ausreichend. Den Cursor an die gewünschte Stelle im Dokument setzen, das Unterschriften-Fenster per Menübar-Icon oder Shortcut aufrufen, Unterschrift setzen, schon wird diese direkt in das Dokument eingefügt – funktioniert in zahlreichen verschiedenen Anwendungen.

Recht praktische Sache, die auch unter Yosemite ohne Probleme läuft, wenngleich die App schon seit 2011 kein Update mehr spendiert bekommen hat. In den Einstellungen lässt sich des Weiteren auch noch das Aussehen des virtuellen Stiftes festlegen, ebenso lässt sich die erstellte Unterschrift auch als PNG oder JPG abspeichern. Wie gesagt: Von meiner Seite aus eine klare Empfehlung für alle die Unterschriften direkt über das Track- oder Touchpad auf dem Rechner einfügen wollen.

Info

Lasst euch nur eben nicht vom Datum des letzten Update abschrecken, bei mir läuft Autograph ohne Probleme unter Yosemite.

Autograph
Autograph
Entwickler: Ten One Design
Preis: 3,49 €

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

5 Kommentare vorhanden

Hey,

kleine Ergänzung. Für genau diese Funktion ist unter Mac kein extra Programm nötig. Ist schon alles in der Vorschau-App mit drin.

In der Vorschau-App unter Werkzeuge > Anmerken > Signatur werden die Unterschriften verwaltet. Beim neuen Anlegen einer Unterschrift kann man sich zwischen Trackpad und der Kamera entscheiden.

Mit der Kamera wird eine Unterschrift von einem Blattpapier eingescannt. Seit Yosemite kann man auch auf dem Trackpad unterschreiben.

Ist die Unterschrift angelegt, kann diese frei im Dokument platziert werden.

Gruß Lukas

    Jau, funktioniert imho aber nur bei PDF-Dateien? In Word- oder Pages-Dokumenten klappt das bei mir nicht… ^.^

    Aber danke für den Hinweis, kannte nur die suboptimale Kamera-Erkennung.

    Okay, dass stimmt. Es lassen sich nur PDFs unterschreiben.

    Mit der Kamera-Erkennung habe ich eigentlich recht gute Erfahrung gemacht. Hat das getan was es sollte.

    Das schon, aber vorher auf einem Stück Papier zu unterschreiben ist nicht ganz Sinn der Sache, auch wenn die Unterschrift hier sicherlich „echter“ sein dürfte als die Eingabe via Touch-/Trackpad.

    Ist ja nur einmal die Unterschrift einscannen und dann kann die ja immer wieder verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.