AutoMute für den Mac schaltet den Ton in bestimmten WiFi-Netzwerken ab

Am 23.12.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:57 Minuten

automute-mac-os-x

Das MacBook zuhause zugeklappt, mit in die Uni oder an den Arbeits­platz geschleift, aufge­klappt und schon dröhnt das für inter­essant befundene YouTube-Video den Raum zu? Doof gelaufen. Wem die Situation bekannt vorkommt oder immer panisch schaut, ob die Lautstärke auch wirklich ausge­schaltet ist, dem kann vielleicht mit einer kleinen App namens AutoMute ein leichtes beruhi­gendes Gefühl auf den Weg gegeben werden. Denn AutoMute macht im Grunde nichts anderes, als in bestimmten WiFi-Netzwerken die Lautstärke wahlweise stumm zu schalten oder wieder auf den Ursprungswert zurück zu setzen. 

Habt ihr die App geöffnet, bekommt ihr eine Übersicht über alle bekannten WiFi-Netzwerke, für jedes Netzwerk könnt ihr auswählen, ob das MacBook lautlos geschaltet oder zurück­ge­setzt werden soll – alter­nativ dazu könnt ihr mit „Do nothing“ auch eine „Scheißegal-Haltung“ einnehmen. Funktio­nierte in meinen Versuchen einwandfrei und ohne spürbare Verzö­gerung. Was noch fehlt, aber meiner Meinung nach ganz nett wäre, wäre eine Möglichkeit, auch einen Status festlegen zu können, wenn das MacBook mit keinem Netzwerk verbunden ist – zum Beispiel im Zug oder dergleichen. 

Den Download von AutoMute findet ihr an dieser Stelle vor, wer Interesse haben sollte, der bekommt auf GitHub auch den Quellcode des in Swift geschrieben Tool.

AutoMute für OS X herun­ter­laden

via Product Hunt