Aviate: Der intelligente Launcher für euren Androiden in einer Alpha-Version

Marcel Am 12.10.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:06 Minuten

aviate_graphic

Die meisten Launcher für Android lassen sich in vielfältiger Art und Weise an die persönlichen Wünsche anpassen – was für viele sicherlich auch einer der Vorteile von Android sein dürfte. Ganz anders hingegen Aviate: Hierbei handelt es sich um einen Android-Launcher, welcher gar nicht vor hat, euch eine schier unendliche Zahl an Anpassungsmöglichkeiten mit auf den Weg zu geben, sondern der es sich zum Ziel gemacht hat, euch immer zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Apps anzuzeigen. Bislang gibt es im Play Store zwar nur eine Alpha-Version die auch noch eine Einladung benötigt, dennoch konnte ich einmal einen Blick auf den „neuartigen und intelligenten Launcher“ werfen.

Auf den ersten Blick weiß das Google-typische Kartendesign optisch zu gefallen. Es gibt es eine Titelleiste, darunter einen Widgetbereich und zuletzt eine kleine Box, in der ihr eure häufig genutzten Apps ablegen könnt. Der Widgetbereich lässt hier nur untereinander stehende Widgets zu, wer zum Beispiel zwei schmale Widgets nebeneinander angezeigt bekommen möchte, der wird merken, dass dies leider nicht möglich ist. Auch sollten die Widgets recht minimalistisch daherkommen, anderenfalls wirft es sonst die ganze Optik über den Haufen.

Klickt ihr einmal oben auf die Titelleiste, so öffnen sich hier weitere Informationen, welche davon abhängig sind, welchen „Space“ ihr gewählt habt. „Spaces“ sind vordefinierte Profile wie „Zeit“, „Arbeit“, „Einstellungen“, „Going somewhere“ und „Nearby places“, welche ihr über einen Wisch nach links über die aufpoppende Sidebar wechseln könnt oder die sich je nach Aufenthaltsort und Bewegung automatisch aktivieren. So werden euch unter „Zeit“ zum Beispiel das aktuelle Wetter angezeigt, ebenso gibt es entsprechende Apps für dieses Profil. Diese Apps wechseln ebenfalls munter durch: Befindet ihr euch im Space „Arbeit“, so werden euch lediglich Produktiv-Apps angezeigt, befindet ihr euch zum Beispiel in einem Restaurant, so werden eher soziale Apps wie Foursquare, Instagram und Co. angezeigt.

Das ganze gibt es dann übrigens auch noch mit einem dunkleren Theme, wie ein Blick in das Settings-Profil offenbart:

Ein Wisch nach rechts bringt euch zu euren App-Collectionen. Auch hier werden Apps wieder je nach ihrer Aufgabe gruppiert und in Gruppen wie „Work“, „Social“, „Entertainment“ und so weiter zusammengefasst. Welche Gruppen ihr angezeigt bekommen wollt könnt ihr selbst bestimmen. Ihr wollt lieber sämtliche Apps alphabetisch angezeigt bekommen? Auch kein Problem, ein weiterer Wisch nach rechts zeigt euch genau das an: Sämtliche installierte Apps, fein säuberlich nach ihren Anfangsbuchstaben sortiert.

Alles in allem macht die Aviate-Alpha bislang einen sehr guten Eindruck und sieht schick aus, auch wenn ich behaupten würde, dass Aviate kein Launcher für jedermann ist. Es kommt eben darauf an, wie schnell man sich mit dem Prinzip der „Spaces“ anfreunden kann – ich persönlich bin ein Gewohnheitstier, weswegen ich im Grunde nur meine App-Favoriten und eine Liste aller Apps benötige (siehe meinen Android-Homescreen). Dennoch ist Aviate einen Blick wert, die Einladung für einen Alpha-Code könnt ihr auf der Seite der App anfragen.

Yahoo Aviate Launcher
Yahoo Aviate Launcher
Entwickler: Yahoo
Preis: Kostenlos
  • Yahoo Aviate Launcher Screenshot
  • Yahoo Aviate Launcher Screenshot
  • Yahoo Aviate Launcher Screenshot
  • Yahoo Aviate Launcher Screenshot

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Wiko Sunny Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) Display, 8 GB interner Speicher, Android 6 Marshmallow) schwarz
  • Neu ab EUR 49,00, gebraucht schon ab EUR 43,12
  • Auf Amazon kaufen*