AVM: Auch Repeater und Powerline-Adapter von Sicherheitslücke betroffen

Marcel Am 20.02.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:46 Minuten

avm-fritz

Irgendwie wird es derzeit nicht so richtig ruhig um die Jungs und Mädels von AVM, auch wenn man in Bezug auf die doch recht schwerwiegende Sicherheitslücke bezüglich etlicher FritzBox-Modelle flott entsprechende Sicherheitsupdates rausgehauen und verteilt hat. Nun gab AVM selbst bekannt, dass nicht nur die FritzBoxen, sondern auch die hauseigenen WLAN-Repeater und Powerline-Adapter von eben dieser Sicherheitslücke betroffen sind, das Risiko schätzt man hierbei aber als gering ein – was aber nicht heißen soll, dass man das Problem hier völlig ignoriert, denn auch hier gibt es entsprechende Updates für die Modelle, wobei im Falle der Powerline-Adapter lediglich die Modelle 546E und 540E betroffen sind. Nutzer eines der Geräte sollten einmal auf dieser Seite vorbeischauen, denn wie auch bei den Routern hat AVM auch hier eine Liste mit den sicheren Firmware-Versionen online gestellt, ein Update wird natürlich ebenso empfohlen, auch wenn die Lücke eben wie gesagt nicht als reeller Angriffspunkt eingestuft wird.

Sicherheitshinweis: Update für weitere Geräte | AVM – Heimnetz mit FRITZ! – DSL, LTE, Kabel, WLAN, DECT und Powerline

via Caschy

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto X 2. Generation Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 4.4.4) schwarz
  • Neu ab EUR 130,55, gebraucht schon ab EUR 130,55
  • Auf Amazon kaufen*