Bang with Friends: Facebook-App findet Partner für „zwischenmenschliche“ Beziehungen

Marcel Am 31.01.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:48 Minuten

Bildschirmfoto 2013-01-31 um 00.00.06

Selten wird eine Facebook-App so heiß diskutiert wie jene App, die auf den Namen „Bang with Friends“ hört. Einsame Singles (oder auch Nicht-Singles) können mit Hilfe der App einen Partner beziehungsweise eine Partnerinn für … ähm … „zwischenmenschliche“ Beziehungen finden. Aber gut: Es geht ums vögeln. Schlicht und einfach.

Nach der Verbindung mit eurem Facebook-Account bekommt ihr eure anders-geschlechtlichen Facebook-Freunde angezeigt – wollt ihr mit dieser Person „verkehren“ so drückt ihr einfach auf den Button „Down to Bang“. Sollte diese Person ebenfalls auf den Button unter eurem Profilfoto drücken, so werdet ihr über diesen Umstand informiert – was dann passiert, müsst ihr dann entscheiden.

Vielleicht spart sich der ein oder andere ja dann das Mitmachen bei Trash-TV wie „Schwiegertochter gesucht“ oder ähnlichem. Aber mal ernsthaft: So abwegig das ganze auch klingen mag – es würde nicht so heiß diskutiert werden, wenn nicht irgendwo ein Bedarf da wäre. Könnte also wirklich ein „Dauerbrenner“ werden – sofern die App nicht von Facebook gelöscht wird – die Gründe dafür haben die Jungs von AllFacebook.de ein wenig erläutert.

Bildschirmfoto_2013-01-30_um_23.58.00

via AllFacebook

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • LG Mobile G6 Smartphone (14,5 cm (5,7 Zoll) QHD Plus Full Vision Display, 32GB Speicher, Android 7.0 Nougat ) weiß
  • Neu ab EUR 502,00, gebraucht schon ab EUR 469,80
  • Auf Amazon kaufen*