BASE schafft sich ab: Automatisches Nachbuchen von Datenvolumen

Marcel Am 04.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:20 Minuten

base

Oh man, BASE. Ich kann mich an eine Zeit erinnern, in der fast jeder mit BASE herumgelaufen ist. Freie Konfiguration der Vertragspakete, monatlicher Wechsel zwischen eben diesen, günstige Preislage. Aber das ist nun auch schon ein paar Jahre her, inzwischen dümpelt die Marke BASE irgendwie vor sich hin und hat sich mit einer angekündigten und nun umgesetzten Option ins Abseits gesetzt. Denn ab sofort entfällt der Zusatz „optional“ bei der automatischen Nachbuchung des Datenvolumens. Soll heißen: Seid ihr Vertragskunde bei BASE und habt euer inkludiertes Datenvolumen aufgebraucht, wird dieses dank der eingeführten Daten-Automatik automatisch bis zu dreimal im Monat nachgebucht – natürlich gegen einen Aufpreis. Je nach gewähltem Tarif gibt es somit 50, 100 oder 750 MB aufgebucht.

Wer die Daten-Automatik vor dem 1. Mai gebucht hat, erhält generell 100 MB für 2 Euro, in den BASE-Tarifen Pur, Smart und All-in Light kosten 50 MB 1,50 Euro. Vielnutzer mit einem 5GB-Tarif bekommen die 750 MB für zusätzliche 5 Euro pro Aufstockung. Werdet ihr dabei dreimal in einem Monat mittels Daten-Automatik aufgestockt, so werdet ihr im Monat darauf automatisch auf das nächst höhere Inklusivvolumen hochgestuft – natürlich ebenfalls gegen einen monatlichen Aufpreis. Wie gesagt: War vorher „optional“, nun gilt dies für alle Neukunden oder Tarifwechsler und lässt sich nicht deaktivieren.

Natürlich hat dies den Vorteil, dass man eben immer mit voller Geschwindigkeit unterwegs ist und sich keine Sorgen um eine Drosselung (wobei nach dem dritten Nachbuchen dennoch gedrosselt wird). Gleichzeitig geht einem aber auch die viel zitierte und für einen Großteil der Nutzer wichtigen Kostenkontrolle flöten, denn selbst wenn man einen Blick auf sein Datenvolumen hat, so müsste man schon für den Rest des Monats das mobile Datennetz deaktivieren. Tolle Nummer die BASE da so raushaut, hätte man auch gleich ankündigen können, dass man die Marke einstellen werde – denn irgendwie hat es was von Lemmingen…

via @Bullubu TelTarif

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 6s Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Display, 64GB interner Speicher, IOS) grey
  • Neu ab EUR 619,00, gebraucht schon ab EUR 439,90
  • Auf Amazon kaufen*