Windows: Beliebige Fenster in den Systemtray schieben

Marcel Am 17.02.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:37 Minuten

Habt ihr euch schonmal gewünscht, beliebige Anwendungen in den Systemtray zu jagen? Sei es, um das Programm schnell griffbereit zu haben oder weil der Platz in der Taskbar/Superbar nicht mehr ausreicht oder ihr es dort aufgeräumt mögt und keine minimierten, aber nicht aktiv genutzten Fenster in der Taskleiste ablegen wollt? Dann solltet ihr euch unbedingt einmal das kleine Tool 4t Tray Minimizer ansehen, denn diese erlaubt es euch, beliebige Fenster nicht in die Taskbar, sondern in den Systemtray neben der Uhr zu verschieben.

Doch die Freeware kann noch mehr. So bindet sie neben den Standard-Fensterbuttons je nach Einstellung weitere Buttons ein, welche sich übrigens nahtlos in das Standardtheme von Windows einpassen. Mit eben diesen Buttons lassen sich beliebige Fenster in den Tray verschieben, die Transparenz switchen, das Fenster einrollen oder auch dauerhaft im Vordergrund anpinnen. Es gibt massig Einstellungsmöglichkeiten, daher: Am Besten einmal selbst anschauen.

4t Tray Minimizer herunterladen

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Microsoft Surface Pro 4 31,24 cm (12,3 Zoll) Tablet-PC (Intel Core i5, 8GB RAM, 256GB, Intel HD Graphics, Windows 10 Pro)
  • Neu ab EUR 1.369,03, gebraucht schon ab EUR 911,99
  • Auf Amazon kaufen*