Billig­tanke: Messenger-Bot sucht nach der preis­wer­testen Tankstelle

Am 22.08.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:00 Minuten

billigtanke

Sergej Müller hat mal wieder zugeschlagen. Jedoch hat sich der einstige WordPress-Held der deutschen Entwick­ler­szene keinem neuen Plugin für die Blogging-Plattform verschrieben, sondern einen kleinen Bot für den Facebook Messenger auf die Beine gestellt. Inzwi­schen ja gar nicht mehr so selten und man kann sich die ein oder andere, eher gelegent­liche genutzte, App – wie zum Beispiel einen Meme-Generator – sparen, indem man einfach auf einen Messenger-Bot ausweicht. Und auch Sergejs Bot Billig­tanke passt fast perfekt in dieses Prinzip und macht letztlich nichts anderes, als euch eine Übersicht an nächst­ge­le­genen Tankstellen mit den zur Zeit billigsten Sprit­preisen anzuzeigen. 

Dazu nimmt der Bot eine gültige Postadresse, Ortschaften oder den aktuellen Standort (über das Location-Icon in der Messenger-Leiste) entgegen und zeigt euch dann maximal sechs Tankstellen in einem Umfeld von vier Kilometern an – natürlich aufsteigend nach dem Preis sortiert und mit direkter Naviga­ti­ons­mög­lichkeit via Google Maps. Ein Blick in die folgenden Tankstellen kann aber nicht schaden, denn bei preis­gleichen Ergeb­nissen wird nachrangig nicht zwangs­läufig nach der nächst­ge­le­genen Tankstelle sortiert – gibt also stellen­weise noch Potential, ebenso wäre eine „Filter­mög­lichkeit“ nach bestimmten Kraft­stoffen von Vorteil. 

Die Daten des Billig­tanke-Bots stammen vom Verbrau­cher­infor­ma­ti­ons­dienst Tanker­könig, sollten also immer auf einem aktuellen Stand sein. Definitiv eine Bot-Anwendung, die je nach Anwen­dungsfall die klassische App ersetzen könnte.

Billig­tanke im Messenger aufrufen

via @translate3d