Binary Clock für OS X: Binäruhr für die Menüleiste

Am 22.07.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:12 Minuten

binaryclock-mac-os-x-1

Zuletzt habe ich mit FuzzyTime eine kleine Uhrzeit-Alter­native für den Mac vorge­stellt, nun folgt mit BinaryClock noch eine weitere Alter­native, die jedoch sicherlich nichts für jeden, sondern sehr „geekig“ ist. Wie es der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine Binäruhr, an deren Anzei­ge­ele­menten man sich durchaus erst einige Zeit gewöhnen muss – hat man das System aber einmal verstanden und etwas verin­ner­licht, klappt das Ablesen der Uhrzeit ganz gut. Die ersten zwei Spalten geben die Uhrzeit an, die zweiten zwei Spalten die Minuten und die letzten zwei Spalten die Sekunden – die Zeilen stehen von oben nach unten jeweils für 8, 4, 2 und 1, die Spalten zusammen addiert ergeben letztlich die einzelnen Anzeigen. Dementspre­chend ist es auf dem Bild oben 2:57:43 Uhr. Eine kleine Hilfe findet ihr hier oder hier.

Die Uhr lässt sich sowohl mit dem hellen Standard-Theme, als auch mit dem dunklen Theme von OS X nutzen, ebenso lassen sich die Farben für aktive und inaktive Zellen festlegen – letztere lassen sich auch ausblenden. Über das Menübar-Overlay könnt ihr des Weiteren auch noch die Uhrzeit in klassi­scher, digitaler Art ablesen – so als kleine Hilfe beim Lernen. Wie gesagt, mehr als „geekig“, wer Spaß daran hat, der bekommt BinaryClock für schmale 0,99 Euro im Mac App StoreNotiz am Rande: Über einen Rechtsklick auf die Mac-Uhrzeit und den Menüpunkt „Datum und & öffnen“ könnt ihr die Standard-Anzeige ausblenden. Um nun noch die Binär­an­zeige an die gewünschte Position zu bringen, haltet ihr einfach die CMD-Taste gedrückt und zieht die Uhr an die gewünschte Stelle. Nur für den Fall, dass ihr es nicht eh schon wissen solltet.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

binaryclock-mac-os-x-2