Bins: Superbar-Organisation für Windows 7 angetestet

Marcel Am 22.03.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:39 Minuten

rp_bins.jpg

Vor einiger Zeit habe ich bereits einmal kurz über Bins geschrieben. Damals nur als Ankündigung verfasst, da ich zu diesem Zeitpunkt noch keine Einladung zur Beta hatte. Nun konnte ich jedoch die Bins-Beta unter Windows 7 selbst ausprobieren. Und, was soll ich sagen: Mir gefällts. Es werden weiterhin alle Features der Superbar unterstützt. Mit Bins lassen sich eure Taskbaricons in Gruppen einordnen. Einfach zwei oder mehrere Icons aufeinander ziehen, fertig. Fahrt ihr mit der Maus über eine Gruppe, so öffnet sich ein Popup im AeroPeak-Style, welches euch alle Icons klickbar anzeigt.

Auch wenn ich mich wiederhole: Ich persönlich finde Bins genial – auch wenn ich Windows 7 nur noch sporadisch zum herumspielen nutze. Wer es einmal selbst ausprobieren will, hier könnt ihr euch für eine Einladung eintragen. Wäre es keine geschlossene Testversion, würde ich ein absolutes must have aussprechen. Aber naja – vielleicht später.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Windows 8.1 Pro Vollversion 32/64 Bit
  • Neu ab EUR 8,22, gebraucht schon ab EUR 149,00
  • Auf Amazon kaufen*