BlackBerry World: 120.000 Apps vorhanden. Oder: Wieso Quantität nicht gleich Qualität ist

Marcel Am 23.08.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:18 Minuten

Immer wieder mal werden die unterschiedlichen App Stores von Apple, Google und auch Microsoft miteinander verglichen, indem man einfach mal die Anzahl an Apps präsentiert und gegenüberstellt. Was dabei aber oftmals vergessen wird: Eine hohe Quantität an Apps sagt so gut wie nichts über die Qualität der Apps aus – und hier tun sich zum Beispiel Google und Apple nicht viel, beide Stores besitzen neben richtig guten Apps auch einfachen Schrott. Und BlackBerry? Die haben inzwischen knapp 120.000 Apps in ihrer BlackBerry World versammelt – oder so ähnlich.

Denn rund 47.000 Apps stammen dabei aus der Feder eines einzigen Entwicklers: S4BB. Darunter natürlich auch ein paar Apps, die sicherlich einen Nutzen haben, denn so findet sich unter diesen Apps zum Beispiel ein QR-Code-Reader, eine Taschenlampe, ein Radio, eine Kalender-App – ja, es gibt unter diesen sicherlich auch die ein oder andere nützliche App. Und dann gibt es da noch diese Sinnlos-Apps wie Mega Fart, diverse Audiobooks und eben auch Apps, die im Grunde keine Apps sind, da sie einfach nur als Wrapper für eine normale Webseite wie Amazon, Wikipedia oder einfachen RSS-Feeds wie zum Beispiel vom Weißen Haus dienen. Dann gibt es da auch noch rund 1.800 Apps eines Entwicklers namens World Offline Maps und auch die Entwickler Place Star Inc und City Navigator Maps sind mit knapp über 1.900 Apps in der BlackBerry World vertreten. Rechnet man die Apps mal noch hinzu, so kommt man auf sage und schreibe rund 52.600 Apps von drei Entwicklern.

Bildschirmfoto 2013-08-23 um 11.39.57

Natürlich gibt es wie gesagt derartige sinnfreie Furz-und-Co-Apps auch in den größten Stores von Apple und Google – aber die Tatsache, dass bei gut 120.000 verfügbaren Apps über 40% der Apps von lediglich drei Entwicklern stammen und derartige „Qualität“ aufweisen sollte einem schon zu denken geben, oder? Da ist mehr ehrlich gesagt der Prüfungsvorgang bei Apple, Google und Microsoft lieber, als dieses offene System von BlackBerry… (Quelle, via)

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) gold
  • Neu ab EUR 449,26, gebraucht schon ab EUR 359,80
  • Auf Amazon kaufen*