blipcard: iOS-App verschickt eigene Foto-Postkarten aus dem Urlaub

Marcel Am 08.08.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:35 Minuten

blipcard-ios

Man muss es sicherlich mögen, aber gerade Eltern und Großeltern bestehen im Urlaub noch immer auf die traditionellen Urlaubsgrüße auf Todholz, den Postkarten. Also rein in die Souvenir-Läden, eine von gefühlten hundert Postkarten heraussuchen, Urlaubsgrüße und Briefmarke drauf und ab damit. Kann man machen – muss man aber nicht, denn mit blipcard gibt es zumindest für iOS eine sehr gute Alternative zu diesen Standard-Postkarten.

Mit der App lassen sich eigene Aufnahmen (Collagen möglich) von eurem Gerät oder von Facebook und Instagram als Motive für Postkarten nutzen, wer mag kann diese auch noch mit den üblichen Filtern und Rahmen versehen oder auch diverse Gimmicks draufklatschen – den obligatorische Bart zum Beispiel. Ebenfalls könnt ihr einen eigenen Text auf die Postkarte schreiben, wobei ihr hier verschiedene Schriftarten und -Farben zur Auswahl habt. Unterschreiben könnt ihr die Postkarte handschriftlich, zumindest dann, wenn ihr eure Unterschrift ordentlich auf dem Display des iPhones eintätscheln könnt.

Habt ihr eure Postkarte dann wie gewünscht abgefertigt und eure Absenderdaten eingegeben, so geht es nach einer Vorschau der Postkarte auch schon an die Empfänger. Ihr könnt wahlweise gleiche Postkarten an mehrere Empfänger verschicken, wer lieber eine personalisierte Ansprache nutzt, der kann natürlich auch mehrere Postkarten verschicken, funktioniert ebenso, ist nur etwas mehr Aufwand. Übrigens: Ihr könnt auch einen „Smart Stamp“ auf die Postkarte klatschen lassen, sodass eure Empfänger auch sehen können, woher die Karte stammt – zu sehen links neben dem Briefmarken-Platzhalter. Ersetzt die übliche Briefmarke mit Poststempel zwar nicht direkt, ist aber eine nette Alternative dazu.

Der Versand einer Postkarte dürfte dabei sogar günstiger sein, als würde man es selber machen: Für eine nationale Postkarte zahlt man über blipcard 0,99 Euro, für eine internationale Postkarte sind es sogar nur 1,49 Euro – alleine für den Versand einer Postkarte innerhalb Deutschland gehen dabei schon 0,45 Euro drauf.

Welche Form der Postkarte nun persönlicher ist? Die einen finden handschriftliche Postkarten persönlicher, andere wiederum haben lieber in Bezug auf das Motiv ein Unikat – so Einheitspostkarten sind ja nun auch nicht sooo einfallsreich. Wie dem auch sei, mir persönlich gefällt Blipcard richtig gut, bleibt erst einmal installiert.

blipcard
blipcard
Entwickler: blipcard GmbH
Preis: Kostenlos

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • iPhone X Hülle [Kabelloses Aufladen Unterstützung], ESR Transparent Durchsichtig [Ultra Dünn] Klar Weiche TPU Schutzhülle für Apple iPhone X / iPhone 10 5.8 Zoll 2017 Freigegeben. (Klar)
  • Neu ab EUR 9,99
  • Auf Amazon kaufen*