Boxer: DOS-Emulator für Mac OS X

Marcel Am 09.12.2011 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:52 Minuten

Commander Keen, System Shock, Actua Soccer, von der Indiana Jones- und Monkey Island-Reihe mal ganz zu schweigen. Die guten alten DOS-Games. In der heutigen, schnelllebigen Zeit lässt meiner Meinung nach auch die Qualität der aktuellen Games für PC, PS3 und Co. stark nach. Klaro, gibt immer noch ein paar sehr gute Games, aber viel zu wenig. Grafik okay. Aber ich guck mir ja auch keinen Film mit beschissener Story an, nur weil die Grafik so geil ist. Aber zurück zum Thema.

Wer unter Mac OS X seine guten, alten DOS-Games zocken möchte, der sollte sich einmal die Freeware Boxer anschauen. Boxer emuliert das System; jedoch ohne irgendwelchen DOS-Befehlen. Spiel in Boxer importieren, läuft. Damit man auch direkt etwas zu zocken hat, kommt Boxer mit vier Demos daher (Commander Keen 4, Epic Pinball, Underworld, X-COM), weitere gibt es auf der Boxer Website. Die importierten Games werden in einem Ordner gesammelt und dort sehr nett angezeigt.

Boxer ist definitiv eine sehr gute Sache für OS X. Simpler geht es fast kaum. Wer übrigens noch ein paar Spiele benötigt, hier einmal ein paar Links (nur legale Quellen ;)): Classic DOS GamesDOS Games ArchiveLiberated Games und Demu. Fröhliches Retro-Zocking.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sabrent USB HUB Premium 3 Port Aluminium USB 3.0 Hub mit Multi-In-1 Kartenleser (30 cm Kabel) für iMac, MacBook, MacBook Pro, MacBook Air, Mac Mini, oder jeder PC (HB-MACR)
  • Neu ab EUR 18,99
  • Auf Amazon kaufen*