Brik Case auf Kickstarter: Mit LEGO-Steinen anpass­bares MacBook-Cover

Am 30.03.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:15 Minuten

brikcase-1

Ihr habt keine Lust mehr auf die üblichen Sticker und Schutz­hüllen für euer MacBook Pro oder Air? Dann solltet ihr einmal einen Blick auf ein aktuell laufendes Projekt auf der Crowd­funding-Plattform Kickstarter werfen: Brik Case. Dabei handelt es sich um ein Kunst­stoff-Cover, welches einfach auf den Display-Deckel eures MacBook Pro oder Air (ab 2013) geklemmt wird und laut den Machern besonders langlebig ist und nicht sonderlich dick auftragen soll. Die Beson­derheit: Das Cover sieht nicht nur aus wie eine LEGO-Platte, sondern lässt sich auch so nutzen, sodass man die Rückseite seines MacBooks nach belieben anpassen kann, letztlich ist man eigentlich nur auf die eigene Kreati­vität beschränkt. 

brikcase-2Das Projekt auf Kickstarter läuft noch runde 25 Tage, von den erwünschten 30.000 US-Dollar als Zielsumme hat man inzwi­schen etwas mehr als die Hälfte einge­nommen. Los geht es bei runden 35 US-Dollar (etwa 32 Euro), dafür gibt es dann eben das Brik Case selbst, inklusive einem Beutel mit 100 der flachen 1×1 großen Steinen – alter­nativ gibt es für 65 US-Dollar beides in doppelter Ausführung. Wer sein eigenes Logo basteln möchte, für den bieten die Macher auch zwei spezielle Pakete an, die neben einer Mehrfach-Ausführung des Case eben auch die entspre­chenden Steine für das Logo beinhalten – dafür zahlt ihr dann aber eben auch 300 bezie­hungs­weise bis zu 1.000 US-Dollar. 

Eine wie ich finde nette Sache, die sicherlich Freunde finden wird – so viel dicker dürfte das MacBook durch das Brik Case auch nicht werden, es kommt halt darauf an, was man auf die Rückseite pappt. Nun bin ich zwar grund­sätzlich kein Freund von Schutz­hüllen oder ähnlichem, hierbei habe ich aber wirklich kurz drüber nachge­dacht zuzuschlagen. Wie schaut es denn bei euch aus? Inter­essant? Zugeschlagen?

Zur Projekt­seite auf Kickstarter