Bullet Target: Inoffizieller Mac-Client für PushBullet

Marcel Am 05.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:03 Minuten

pushbulletlogoIch habe es schon oft genug geschrieben: Für mich ist der Dienst PushBullet nicht nur einer der Dienste des Jahres, sondern auch einer der „gefährdetsten“ Übernahmekandidaten. Dinge von A nach B schicken, unter Android auch das Spiegeln von eingehenden Benachrichtigungen aller Art – dürfte sich Google sicherlich auf Kurz oder Lang unter den Nagel reißen. Seit einiger Zeit gibt es nun auch schon eine erste Alpha-Version von PushBullet für Windows zum Test, an einem offiziellen Clienten für den Mac arbeiten die Macher aktuell noch, dürfte aber auch „irgendwann“ einmal folgen. Wer aber nicht mehr so lange warten möchte, der bekommt mit Bullet Target nun auch eine inoffizielle Mac-App geboten. Was die App kann? Benachrichtigungen erhalten und Notizen, URLs und Locationangaben versenden.

bullettarget-mac

Dabei gibt es allerdings auch zwei Haken: Zum einen empfängt die App sämtliche Pushs an sämtliche Geräte, man kann also Inhalte nicht nur an die Mac-App senden – ebenso sendet die App die gepushten Inhalte ebenso an alle verfügbaren Geräte. Zwar gibt der Entwickler an, diese Features und auch den Versand von Dateien in naher Zukunft implementieren zu wollen, in Version 2.0 ist dies aber noch nicht der Fall. Dennoch vielleicht eine Alternative, denn gerade auf dem Mac nutzt noch lange nicht jeder Chrome oder Firefox, sondern den mitgelieferten Safari-Browser, daher vielleicht für den ein oder anderen eine praktische Sache. Mir wäre er dann doch etwas zu rudimentär.

Zum Download von Bullet Target

via Stadt Bremerhaven

Artikel teilen

Kaufempfehlung*