CalcBot 2.0 für iOS veröf­fent­licht: Rechner und Einhei­ten­um­rechner

Am 20.02.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:12 Minuten

calbot20-ios

Die Entwickler von Tapbots haben ihre Taschen­rechner-App CalcBot in der Version 2.0 für iOS veröf­fent­licht, die sowohl Anpas­sungen für iOS 8, als auch neue Funktionen mit sich bringt.

Manche Entwickler brauchen ein wenig länger, um Apps an neue iOS-Versionen anzupassen – so auch die Jungs und Mädels von Tapbots, deren iPad-App von TweetBot noch immer keine Anpas­sungen an den neuen Look von iOS 7/8 erhalten hat. Im Falle des früher rege genutzten Taschen­rechners CalcBot sah dies bislang ebenfalls ähnlich aus, nun aber hat man Version 2.0 des Rechners veröf­fent­licht, mit dem es eben wie erwähnt eine neue Oberfläche gibt, die sich nun quasi nahtlos in den flacheren Look von iOS einpasst – wobei man optisch recht nah an der ebenfalls kürzlich veröf­fent­lichten Mac-Version gehalten hat. Flache Schalt­flächen, satte Farben – jau, gefällt soweit. 

Über dem eigent­lichen Taschen­rechner könnt ihr euch per Tap oder Wisch eine Verlaufs­an­zeige anzeigen lassen und so vorherige Ergeb­nisse und Berech­nungen nochmals einsehen und wieder in den Rechner einfügen, ebenso lassen sich die einzelnen Einträge aus dem Verlauf auch als Favorit markieren – wer die Mac-Version benutzen sollte, der wird sich sicherlich über den Cloud-Sync freuen. Im Portrait-Modus werden euch lediglich die wichtigsten Rechen­funk­tionen angezeigt, dreht ihr euer iPhone oder iPad, so gibt CalcBot den Blick auf einen wissen­schaft­lichen Rechner mit zahlreichen weiteren Funktionen und Berech­nungen frei. 

calcbot-20-ios-10

Wischt ihr nun einmal den kleinen Strich links neben der Ergebnis-Zeile nach rechts, so wechselt CalcBot vom Taschen­rechner zu einem Einheiten-Umrechner mit über 500 Einheiten aus 22 verschie­denen Größen. Fläche, Wäh­rung (mit ak­tu­ellen Um­rech­nungs­werten), Kraft, Masse, Länge, Ge­schwin­dig­keiten, Ra­dio­ak­ti­vität (braucht man ja immer mal ;)) und et­liche wei­tere stehen euch dazu zur Ver­fü­gung. Welche Größen euch in der Aus­wahlliste an­ge­zeigt werden, könnt ihr in den Ein­stel­lungen von Cal­cBot selbst bestimmen. Aller­dings empfinde ich die Umwandlung als recht umständlich, denn ihr müsst zuerst über den Taschen­rechner den gewünschten Wert eingeben und müsst dann wiederum den Umrechner „herein wischen“ – eine direkte Eingabe des Umrech­nungswert in der Converter-Ansicht selbst ist nicht vorhanden. 

In den Einstel­lungen könnt ihr wie gesagt selbst bestimmen, welche Größen und Einheiten euch im Umrechner angezeigt werden, des Weiteren könnt ihr die Töne deakti­vieren, eine Rundungs­funktion aktivieren, eigene Konstanten für Berech­nungen festlegen und das Theme wechseln. 

Die Grund­version von CalcBot ist kostenlos im App Store zu haben, aller­dings kommt der Rechner mit derzeit drei In-App-Käufen daher. Für 1,99 Euro könnt ihr den Converter freischalten und erhaltet zusätzlich ein Pro-Theme, eine „unendlich“ lange Verlaufs­liste (sonst auf 10 Ergeb­nisse beschränkt) und die besagten eigenen Konstanten. Die restlichen beiden In-App-Käufe von CalcBot belaufen sich auf jeweils 0,99 Euro und bringen euch je drei weitere Themes mit, eine Vorschau gibt es „for free“. In meinen Augen eine rundum gelungene Taschen­rechner-App, die man sich durchaus einmal anschauen kann – bleibt bei mir erst einmal instal­liert und darf sich gegen PCalc beweisen… 

via Product Hunt