Castro für Android: Umfang­reiche Systemin­for­ma­tionen auslesen

Am 01.01.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:03 Minuten

castro-android

Mit der kosten­losen App Castro für Android lassen sich diverse Systemin­for­ma­tionen eures Smart­phones oder Tablets auslesen und übersichtlich auflisten und darstellen.

Klar, Infor­ma­tionen bezüglich der verbauten Hardware findet man im Web an zahlreichen Stellen, oftmals wäre die Hersteller-Seite natürlich die erste Anlauf­stelle. Dennoch können spezielle Apps wie zum Beispiel das von Windows bekannte CPU-Z oder auch im aktuellen Falle Castro wesentlich mehr und vor allem detail­liere Systemin­for­ma­tionen liefern, die die Hersteller entweder verschweigen oder schlicht als unnötig einstufen. Castro ist dabei eine der wenigen Apps, die sich bereits des Material Designs bedient haben und dank dessen nich nur „zweck­mäßig“ aussehen, sondern die darge­bo­tenen Infor­ma­tionen übersichtlich aufbe­reiten.

So gibt es insgesamt sechs verschiedene Kategorien, die sich in System, Gerät, Prozessor, Akku, Speicher, Netzwerk, WLAN und Weitere (Kamera und Sensoren) aufteilen. In jeder der Kategorien finden sich dann ausführ­liche Details und teilweise Echtzeit­in­for­ma­tionen, wie zum Beispiel im Falle des Prozessors die Anzahl der Kerne, die Tempe­ratur oder die Taktrate. Beim Akku gibt es neben der Kapazität die bishe­rigen Ladezyklen und eine kurze Bewertung, während die Netzwerk- und WLAN-Infor­ma­tionen auch die IP-Adresse ausgeben. Wie gesagt alles sehr umfang­reich, sodass man eigentlich kaum einen Wert vermissen dürfte und auch eine Export-Funktion ist vorhanden. 

Wer also mal einen Blick in das Innen­leben seines Androiden werfen möchte: Castro ist kosten- und werbefrei im Play Store verfügbar.

Castro
Entwickler: Item Studio
Preis: Kostenlos