CCEnhancer erweitert CCleaner um hunderte zusätz­liche Programme

Am 28.11.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:03 Minuten

ccenhancer-windows-1

Erst vor ein paar Tagen ist Version 5.0 des Windows-Dauer­brenner CCleaner aufge­schlagen, welcher bereits von Haus aus Datei­leichen von einer ganzen Vielzahl an Apps aus eurem System entfernen kann. So lassen sich bereits unnütze Dateien von etlichen Browsern wie zum Beispiel dem IE, Firefox, Chrome, Opera und Co., sowieso einer ganzen Reihe an Third-Party-Apps wie MS Office, Adobe Acrobat, WinRAR und dergleichen entfernen. Wer die Unter­stützung noch um weitere Programme erweitern möchte, der sollte einmal einen Blick auf die Freeware CCEnhancer werfen. Das Tool greift auf die bereits vorhandene winapp2.ini zu, um weitere Programm­regeln und Defini­tionen zur Datenbank des CCleaner hinzu­zu­fügen – diese stammen dabei größten­teils aus dem offizi­ellen Support Forum sowie einigen weiteren Quellen.

Einmal instal­liert reicht ein Klick auf den „Update“-Button aus, schon werden die neuen Regeln herun­ter­ge­laden und in die winapp2.ini geschrieben. Ruft ihr nun erneut den CCleaner auf, so solltet ihr im Reiter „Anwen­dungen“ eine deutlich erwei­terte Liste vorfinden – neu hinzu­ge­fügte Einträge, die nicht von CCleaner selbst stammen, werden dabei mit einem Sternchen markiert. Sämtliche neue unter­stützte Apps und Datei­typen zu nennen würde den Rahmen des Artikels sprengen, laut eigenen Angaben werden aber über 1.000 neue Einträge der Liste hinzu­gefügt – je nachdem, welche Anwen­dungen ihr auf eurem Rechner instal­liert habt. Falls ihr also den CCleaner zum aufräumen eures Systems verwendet, dann solltet ihr unbedingt einmal einen Blick auf den CCEnhencer werfen. Thumbs up. 

Projekt­seite von CCEnhancer aufrufen

ccenhancer-windows-2

via The Windows Club