Chrome-Erwei­terung „Facebook Flat“ macht Facebook hübscher

Am 09.07.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:00 Minuten

facebook-flat-chrome-1

Auch wenn die mobile Nutzungszeit von Facebook, Twitter und Co. überpro­por­tional ansteigt, so würde ich mal die Behauptung aufstellen, dass auch auf dem Desktop-Rechner noch ordentlich konsu­miert wird, allen voran sicherlich Facebook. Aller­dings empfinde ich die Oberfläche alles andere als hübsch. Zwar hat man der Timeline und Co. vor einigen Monaten einem Facelift unter­zogen – im Vergleich zu den ursprünglich geplanten Änderungen war dies aller­dings nur eine kleine Änderung, die hier und da bestimmte Dinge durchaus verbessert hat, viele Punkte aber eben zugleich auch völlig ignoriert hat. Klar, große Änderungen rufen erst einmal viele negative Stimmen hervor, dennoch hätte ich mir eine etwas deutli­chere Änderungen gewünscht. 

Irgendwo zwischen dem von Facebook umgesetzten Redesign und einer tiefgrei­fen­deren Änderung befindet sich die Chrome-Erwei­terung Facebook Flat. Die Erwei­terung fügt keine Browser-spezi­fi­schen neuen Features zu Facebook hinzu, verändert die Optik von Newsfeed, Timeline und Co. aber doch recht deutlich. Statt dem klassi­schen Box-Modell kommt hierbei ein sehr flach gehal­tener Look zum Einsatz, der mir persönlich aber sehr gut gefällt. Alles bleibt erhalten, aber einen Tick übersicht­licher und struk­tu­rierter – auch wenn es vor allem auf den Unter­seiten hier und da noch nicht ganz perfekt ausschaut. Dennoch definitiv ein Tipp für alle, die Facebook ein wenig hübscher aufbe­reitet haben wollen. 

Flatbook
Preis: Kostenlos

via Product Hunt