Chrome: Verringerter Energiebedarf auf dem Desktop, Leseliste für iOS

Marcel Am 16.03.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:23 Minuten

Google hat seinem hauseigenen Chrome-Browser mit einem Update versehen: Während die Desktop-Versionen mit einem verringerten Energieverbrauch für Hintergrund-Tabs daherkommen, bringt Chrome für iOS eine Leseliste mit.

Chrome ist vor allem aufgrund der Google-Anbindung und Sync-Funktionalität über de facto alle Systeme hinweg ein beliebter Browser geworden, auf einem Notebook benötigt man aber fast schon einen eigenen Kernreaktor, um den Energieverbrauch ausgleichen zu können. Mit der vor wenigen Tagen veröffentlichten Version 57 hat Google nun einen kleinen Schritt vorwärts gemacht und den Energiebedarf für Tabs im Hintergrund deutlich verbessert, indem man die Anzahl der Abfragen („timer fire rate“) für Tabs beschränkt, was laut Google die Aktivität von Hintergrund-Tabs um 25 Prozent reduziert. Da jene Tabs für rund ein Drittel des Energiebedarfs von Chrome verantwortlich sein sollen, dürfte auch die Akkulaufzeit von Notebooks deutlich steigen. Von der Beschränkung der Hintergrundaktivätiten ausgenommen sind allerdings Tabs, die Audioinhalte wiedergaben oder Echtzeitverbindungen via WebRTC und WebSockets nutzen. Erst einmal nur ein kleiner Schritt, langfristig plant man aber das vollständige einfrieren von Background-Tabs, mehr dazu findet ihr im Chromium-Blog.

Chrome Chrome
Chrome Chrome
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Auch die mobilen Versionen sollen mittelfristig weniger Energie benötigen, zunächst einmal bringt Chrome 57 für iOS jedoch eine Neuerung mit sich, die ein wenig an den vorinstallierten Safari erinnert: die Leseliste. Findet ihr im Web einen interessanten Artikel, wollt diesen allerdings erst später lesen, so könnt ihr ihn nun auch unter iOS gesondert in Chrome speichern. Dazu findet ihr im Teilen-Menü von iOS eine neue Option „Später lesen“ und könnt alle gespeicherten Artikel im Chrome-Menü unter „Leseliste“ anzeigen und lesen. Der Vorteil: Die Artikel lassen sich auch ohne Internetverbindung lesen (wenn auch nur in etwas abgespeckter Form), da Chrome diese komplett sichert. Leider wird diese (noch) nicht mit den Desktop-Versionen und der Android-App synchronisiert. Letztere hat mit der Downloadfunktion eine ähnliche Funktion, aber vielleicht folgt hier ja ein identisches Feature mit der Version 57, aktuell steht Chrome für Android ja aktuell noch bei Version 56.

via 9to5Google

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P10 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 64 GB Interner Speicher, Android 7.0) Dual- Sim (Mystic Silver)
  • Neu ab EUR 400,00, gebraucht schon ab EUR 349,99
  • Auf Amazon kaufen*