Cloud-Anbieter Box verdoppelt Speicher für Free-Nutzer

Marcel Am 24.08.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:40 Minuten

Kleine Information zu später Stunde, wer mag kann auch gerne einmal nach Rechtschreibfehlern suchen. Wer aktuell auf der Suche nach einer Alternative zu Dropbox, Google Drive und Co. ist, der sollte sich vielleicht einmal den Anbieter Box (vormals unter Box.net firmiert) anschauen, welcher bereits einige Jahre vor Dropbox die Bühne des Online-Speicherplatzes betrat. Denn hier hat man den verfügbaren Speicherplatz für die kostenlosen Accounts von regulären 5 GB auf die doppelte Menge, sprich 10 GB, angehoben – dauerhaft, wie man selbst mitteilte. Klingt viel, ist es auch – die Dateigröße in den kostenlosen Accounts sind jedoch auf 250 MB pro Datei beschränkt, wodurch es sicherlich hier und da mal zu Problemen kommen könnte. Ebenso gibt es nun auch die so genannten „Starter“-Account für runde 5 US-Dollar pro Monat – hier gibt es dann neben gemeinsam genutzten Ordnern (Arbeitsbereiche) für maximal 10 Nutzer auch 100 GB an Speicherplatz bei einer maximalen Dateigröße von 2 GB – auch sicherlich kein schlechtes Angebot. (via)

BlogImg_Pricing

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Ultra Smartphone (14,48 cm (5,7 Zoll), 16 MP Frontkamera, 64GB Speicher, Android) Cosmetics Pink
  • Neu ab EUR 539,90, gebraucht schon ab EUR 533,93
  • Auf Amazon kaufen*