Common Hangouts: Chrome-Erwei­terung pimpt Google Hangouts

Am 10.06.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:03 Minuten

common-hangouts-1

Mit Google Hangouts hat Google seit geraumer Zeit bereits einen eigenen Messenger an Board, der sich zwar auf nahezu allen Systemen nutzen lässt – mir persönlich aber wie auch die zahlreichen Alter­na­tiven keine wirklichen Nutzer bietet. Kann aber bei anderen Leuten gänzlich anders aussehen, es gibt sicher einige, die auf Hangouts als Primären oder Sekun­dären Messenger setzen. Aber trotz einer inzwi­schen stark verbes­serten Chrome-App gibt es auf dem Desktop noch einigen Verbes­se­rungs­bedarf – für „exzessive“ Nutzer gibt es seit kurzer Zeit eine weitere Alter­native zur offizi­ellen Erwei­terung: Common Hangouts, ebenfalls eine Erwei­terung für den Chrome-Browser. 

Zwar lässt sich die Chrome-Erwei­terung nur in einem eigenen Browser-Tab nutzen, dennoch bietet sie einen ganzen Schwung an verschie­densten CSS-Tweaks und Userscripts. So wird zum Beispiel die komplette Breite und Höhe des Fensters genutzt, mehrere Chats und die Kontakt­liste lassen sich neben­ein­ander anpinnen und ähnliches. Da hierbei eben auf die native Hangouts-Oberfläche gesetzt wird und diese nur über kleinere Tweaks aufge­wertet wird, fehlen natürlich auch keine Hangouts-Features, alles ist wie gewohnt an Board, nur die Darstellung ist etwas anders. In seinem Blog erklärt Entwickler Michal Csanaky ein wenig die Ideen hinter der Erwei­terung, falls ihr Interesse daran haben solltet. 

Kann man sich als starker Hangouts-Nutzer sicherlich einmal anschauen. Einige wollen den Messenger sicherlich als eher eigen­ständige Sache nutzen, andere wiederum wollen möglichst alles im Browser haben – wie man es halt möchte. Common Hangouts macht jeden­falls einen rundum soliden Eindruck. 

Common Hangouts
Preis: Kostenlos

Quelle @airpoint via Stadt Bremer­haven