Compress JPG: JPG-, BMP- und PNG-Dateien via Webseite komprimieren

Marcel Am 08.11.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:59 Minuten

Ich komprimiere sämtliche Bilder hier im Blog vor, danach kommt nach dem Upload nochmals das Optimus-Plugin von Sergej Müller an die Reihe – so wenig Speicherplatz wie möglich, auch wenn es nur ein paar KB sind, meinen Workflow am Mac habe ich ja hier bereits einmal vorgestellt. Möchte man nun aber vielleicht nur mal kurz ein paar Bilder komprimieren und sich dafür nicht extra ein Tool auf den Rechner zimmern, dann sollte man sich einmal den Dienst Compress JPG anschauen. Der Dienst erlaubt es euch, JPG-, BMP- und PNG-Dateien hochzuladen, zu komprimieren und dann wieder auf den Rechner zu laden.

compressjpg-2

Zuerst einmal müsst ihr die gewünschten Dateien einfach per Drag’n’Drop hochladen, ist dies fertig, so könnt ihr jedes einzelne Bild auswählen und die Kompression bestimmen – ein Vorher-Nachher-Vergleich hilft euch dabei, den besten Kompressionsgrad herauszufinden, in der Regel treten erst ab einer Qualitätsstufe von unter 70 wirkliche Artefakte aus, zumindest dürfte das ganze dann noch für SD-Bilder ausreichend sein. Habt ihr die Qualität eingestellt, so wird das Bild über einen Klick auf „Compress“ komprimiert und dann automatisch der Download gestartet.

compressjpg-3

Die Warteschlange lässt sich natürlich auch löschen – da man aber nirgends Informationen darüber findet, was mit den hochgeladenen Bildern passiert, sollte man natürlich mit eigenen Werken oder privaten Bildern vorsichtig sein. Dennoch aber vielleicht ein Tipp für die kurze Komprimierung, zum Beispiel via Chromebook oder ähnlichem.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sony Xperia Z5 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB interner Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 329,00, gebraucht schon ab EUR 211,49
  • Auf Amazon kaufen*