Control Center: Mac OS X mit dem Kontrollcenter von iOS ausstatten

Marcel Am 18.05.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:41 Minuten

control-center-macosx-7235

iOS kommt bekanntlich seit iOS 7 mit einem gelungenem und praktischen Kontrollcenter daher, über das man schnell und einfach Zugriff auf häufig genutzte Systemfunktionen, den Media-Player und dergleichen bekommt – etwas, was ich mir auch für Mac OS X wünschen würde und was sicherlich mit dem kommenden OS X 10.10 Einzug auf den Mac finden wird. Wer etwas für Drittlösungen übrig hat, der sollte sich unter Umständen einmal die Software Control Center aus dem Hause Cindori anschauen. Diese versucht, das Kontrollcenter von iOS auf den Mac zu bringen. So gibt es eine kleine Box am Displayrand vorzufinden, über die ihr die Bootfestplatte auswählen, WiFi- und Bluetooth deaktivieren, temporär den Schlafmodus deaktivieren und die Lautstärke oder Helligkeit verändern könnt.

Ebenso gibt es je nach aktivierter Funktion eine Übersicht über die verbundenen und verfügbaren Bluetooth-Geräte und WiFi-Netzwerke, eine Wiedergabesteuerung für die Wiedergabe via iTunes und Spotify, ein Systemmonitor mit den wichtigsten Informationen zu CPU-Auslastung, RAM-Verbrauch und Co., eine Weltzeituhr samt Wecker, Countdown und Stoppuhr, System-Tweaks und Notizen. Hierbei muss ich allerdings sagen: Während sämtliche Funktionen zuverlässig funktionieren, hängt sich die ganze App bei mir bei der Auswahl der System-Tweaks auf, was etwas schade ist.

Aufgerufen wird das Kontrollcenter übrigens entweder über einen in den Einstellungen definierbaren Tastatur-Shortcut oder über einen Wisch mit drei Fingern von links nach rechts über das Track- oder Touchpad. Ein Klick auf das Menübar-Icon bringt übrigens noch zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten ans Tageslicht: Hier kann das Aussehen etwas verändert werden, die Box an eine andere Seite verschoben werden und dergleichen.

Alles in allem macht das Kontrollcenter einen recht soliden Eindruck, wenngleich man natürlich alles auch recht schnell über die entsprechenden Menübar-Icons einstellen kann. Die Mac-App lässt sich sieben Tage lang kostenlos testen, danach werden rund 10 US-Dollar fällig. Und ohne dabei etwas böses zu wollen: Die App ist ganz nett gemacht, hat allerdings auch einige Schwachpunkte wie zum Beispiel die Sache mit den System-Tweaks, auch hat die App hier und da mal ein paar Performace-Probleme. Ansonsten sollte jeder, der sich ein Kontrollcenter für OS X wünscht, die App einmal anschauen.

Control Center für OS X herunterladen

via AddictiveTips

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Apple iPhone 6s Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll) Display, 64GB interner Speicher, IOS) grey
  • Neu ab EUR 649,00, gebraucht schon ab EUR 444,80
  • Auf Amazon kaufen*