Das Erste kündigt offizielle App für iOS, Android und Windows Phone 8 an

Marcel Am 05.02.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:59 Minuten

1297083069

Nach der Veröffentlichung der offiziellen Phoenix-App für iOS in den vergangenen Tagen hat nun auch die ARD angekündigt, innerhalb der nächsten vier Wochen eine offizielle App für „Das Erste“ veröffentlichen zu wollen – die App soll für iOS, Android und im Windows Store (Windows 8/RT? Windows Phone 8? Ich tippe mal auf letzteres) verfügbar gemacht werden. Ein logischer Schritt, denn mit der Tagesschau besitzt man eine der beliebtesten und am häufig genutzten Nachrichten-Apps für iPhone und iPad. Die App ermöglicht es uns unter anderem, den Programmführer zu betrachten und Erinnerungen für Sendungen zu speichern. Ebenso gibt es Zugriff auf die ARD-Mediathek und den Livestream des „Ersten“.

Und damit wird das ganze Theater rund um mobile Apps der öffentlich-rechtlichen wieder von vorne los. Ja, die Sender und auch die Apps werden durch die Gebühren der GEZ finanziert. Ja, die öffentlich-rechtlichen besitzen „nur“ einen Grundversorgungsauftrag. Allerdings sind Fernsehen, Radio und Zeitung nicht mehr nur die einzigen Nachrichtenquellen, das Internet – gerade auf dem Smartphone und Tablet – gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung. Ja, ich sehe die Internetangebote und mobilen Apps der öffentlich-rechtlichen als Erfüllung innerhalb des Grundversorgungsauftrags. Auch die  ARD muss sich eben an die neuen Medien anpassen – was dem ein oder anderen alteingebrachten Verlag und Konzern sicherlich generell schwer fallen dürfte.

Quelle ARD via mobiFlip

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sony Xperia Z5 Smartphone (5,2 Zoll (13,2 cm) Touch-Display, 32 GB interner Speicher, Android 5.1) schwarz
  • Neu ab EUR 385,00, gebraucht schon ab EUR 224,90
  • Auf Amazon kaufen*